Polizist bei Hausbesetzung verletzt - Beamte setzen Pfefferspray ein

Stand: 21.05.2024 09:17 Uhr

In Hannover haben am Samstag mehrere Personen kurzzeitig ein Haus besetzt. Wie die Polizei mitteilte, setzten Beamte nach Angriffen Pfefferspray ein. Teilnehmende des CSD unterstützten die Hausbesetzung.

Nach Angaben der Polizei besetzten mehrere Personen am Nachmittag ein leer stehendes Gebäude am Klagesmarkt im Zentrum von Hannover. Vermutlich seien sie durch eine eingeschlagene Fensterscheibe in das Gebäude gelangt, so die Polizei. Die Aktivistinnen und Aktivisten hätten Transparente aufgehängt und Pyrotechnik gezündet. Eine Gruppe von Teilnehmenden des Christopher Street Days (CSD) habe sich mit den Hausbesetzenden solidarisiert. Der CSD-Umzug sei kurz vor der Aktion an dem Haus vorbeigezogen. Bis zu 70 Personen hätten sich zwischenzeitlich vor dem Gebäude versammelt und die Aktivisten lautstark unterstützt.

Auf Einsatzkräfte eingeschlagen - Polizist verletzt

Schließlich hätten weitere Menschen versucht, in das Haus zu gelangen. Dabei leisteten sie den Angaben zufolge erheblichen Widerstand gegen die Polizei und schlugen auf die Einsatzkräfte ein. Ein Polizist wurde demnach durch einen Schlag ins Gesicht und einen Biss in die Hand verletzt, blieb aber "dienstfähig". Die Polizei habe Pfefferspray einsetzen müssen. Ob Aktivisten verletzt wurden, dazu machte die Polizei keine Angaben.

Zwei Personen verschanzen sich auf Dach

Zwei Menschen sitzen auf dem Dach eines besetzen Hauses in Hannover. © TeleNewsNetwork
Nach mehreren Stunden verließen letztlich auch die beiden Personen auf dem dach das Haus.

Während die Beamten versuchten, Menschen aus dem Gebäude zu bringen, seien die Proteste vor dem Haus lautstark, aber friedlich fortgesetzt worden. Nach einigen Stunden verließen demnach 13 Aktivisten das Gebäude, während sich zwei Personen auf dem Dach verschanzten. Als das Höheninterventionsteam eintraf, hätten die beiden das Dach schließlich ohne weiteres Eingreifen der Polizei verlassen. Die Polizei nahm ihre Personalien auf und entließ die beiden daraufhin. Der Hauseigentümer hat Strafanzeige gegen die Menschen erstattet, die sich im Haus aufgehalten haben. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruchs und Landfriedensbruchs.

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 19.05.2024 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schriftzug "UNFALL" ist an einer Blaulichtanlage auf einem Streifenwagen der Polizei eingeblendet. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Auto kollidiert mit Bus in Hameln - Sieben Menschen verletzt

Die Autofahrerin kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Ihr Wagen geriet aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen