Stand: 12.11.2022 09:23 Uhr

Nienhagen: Unbekannte sprengen Geldautomaten und flüchten

Nach der Sprengung eines Geldautomaten ist eine Bankfiliale Nienhagen bei Celle stark beschädigt. © HannoverReporter
Die Sprengung eines Geldautomaten hat großen Schaden angerichtet.

Unbekannte haben in Nienhagen bei Celle einen Geldautomaten in einer Bankfiliale gesprengt. Wie die Polizei mitteilte, hatten Anwohnende in der Nacht zu Sonnabend eine Detonation gehört und Rauch gesehen und daraufhin die Polizei alarmiert. Die Beamten stellten fest, dass der Bereich der Geldautomaten zerstört worden war. Zudem gab es im Erdgeschoss der Filiale große Schäden. Der oder die Täter konnten flüchten. Ob und wie viel Geld sie erbeutet haben, ist unklar.

VIDEO: Raum in Bankfiliale in Nienhagen durch Sprengung zerstört (1 Min)

Weitere Informationen
Zerstört und verwüstet sind ein Geldautomat und die Inneneinrichtung einer Bankfiliale nach der Sprengung eines Geldautomaten in Langenhagen. © dpa-Bildfunk Foto: Holger Holleman

Automaten-Sprengungen: Wahlmann nimmt Banken in die Pflicht

Niedersachsens designierte Justizministerin fordert, Klebesysteme nachzurüsten. Dadurch würden Geldscheine unbrauchbar. (07.11.2022) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.11.2022 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blumen und Kerzen liegen an einer Tannenbaumschonung in Wunstorf-Blumenau in der Region Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Öffentliche Andacht für getöteten 14-Jährigen in Wunstorf

Die Andacht in der evangelischen Corvinuskirche beginnt Sonntagvormittag. Sie soll den Menschen Raum zum Trauern geben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen