Eine Krankenschwesten schiebt ein leeres Bett auf einem Krankenhausflur. © Colourbox Foto: Syda Productions

Kliniken in Nienburg und Stolzenau werden zusammengelegt

Stand: 25.11.2020 14:00 Uhr

Die Standortkonzentration bei kleineren Krankenhäusern in Niedersachsen geht weiter. Auch im Landkreis Nienburg soll aus zwei Standorten einer werden.

Die Helios-Kliniken Mittelweser mit ihren Standorten in Stolzenau und Nienburg sollen voraussichtlich 2023, spätestens aber 2024 in Nienburg zusammengelegt werden. Vor allem aus medizinischen Gründen, wie es heißt. Alle medizinischen Angebote an einem Standort anzubieten, habe für die Patienten viele Vorteile, teilten die Kliniken Mittelweser mit. Die Wege seien kürzer, die Spezialisten könnten sich schneller und einfacher abstimmen.

Fachbereiche aus Stolzenau ziehen um

Die Stolzenauer Fachbereiche Altersmedizin, Schmerzklinik sowie die Innere Medizin sollen deshalb nach Nienburg umziehen. Dafür soll für 30 Millionen Euro ein neuer Krankenhausflügel gebaut werden, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Ein Großteil der geriatrischen Patienten werde derzeit ohnehin zunächst in Nienburg aufgenommen und dann nach Stolzenau weitergeleitet. Das werde sich künftig ändern, so eine Kliniksprecherin.

Helios-Klinik: "Standort nicht zukunftssicher"

Allerdings spielen auch andere Gründe bei dem geplanten Umzug eine Rolle: Die Patientenzahlen im Bereich der Inneren Medizin in Stolzenau sind in den vergangenen Jahren zurückgegangen. Deshalb sei es nicht gelungen, den Standort zukunftssicher aufstellen, so die Sprecherin. Außerdem sei es aufgrund der Lage und der Größe des Standortes teilweise schwer, Stellen zu besetzen. Vom Landkreis heißt es, dass das medizinische Angebot in Nienburg durch den Schritt deutlich verbessert werde; allerdings habe das einen hohen Preis an anderer Stelle.

Weitere Informationen
Krankenschwestern schieben ein Krankenhausbett durch eine Flur. © sudok1/fotolia Foto: sudok1

Zentralklinik Diepholz: Twistringen wird Standort

Der Kreistag Diepholz hat beschlossen, dass Twistringen Standort der neuen Zentralklinik wird. Mehr als drei Viertel der Berechtigten votierten für den Twistringer Ortsteil Borwede. (23.06.2020) mehr

Eine Luftaufnahme zeigt das Klinikum Emden. © Klinikum Emden gGmbH

Georgsheil: Standort für Zentralklinik festgelegt

Die geplante Zentralklinik im Landkreis Aurich soll nördlich der Bundesstraße 72 entstehen. Der Bau des umstrittenen Krankenhauses könnte in drei Jahren beginnen. (05.06.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 25.11.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © PantherMedia Foto: imilian

Region Hannover: Frau mit mutiertem Coronavirus infiziert

Knapp 90 Kontaktpersonen müssen nun in eine verlängerte Quarantäne. Wie sich die Frau angesteckt hat, ist noch unklar. mehr

Spritze mit Corona-Schutzimpfstoff wird verabreicht. © picture alliance/Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Krisenstab informiert am Dienstag über aktuelle Corona-Lage

Dabei wird es voraussichtlich auch um die weitere Impfstrategie gehen. NDR.de überträgt wie gewohnt ab 13 Uhr live. mehr

Blick auf das Impfzentrum der Stadt, welches provisorisch in der Sporthalle am Schlosswall errichtet worden ist. © picture alliance / Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona in Niedersachsen: Alle warten auf die Impfung

Donnerstag startet die Terminvergabe für Über-80-Jährige. Doch wegen Impfstoff-Mangels verzögert sich der Impfstart. mehr

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (l-r, SPD), Dirk Koslowski und Anthony Lee von der Bauern-Bewegung Land schafft Verbindung sowie Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) stehen bei einer Mahnwache von Landwirten in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Lies und Otte-Kinast gehen bei Mahnwache auf Landwirte zu

Seit Sonntag protestieren Bauern in Hannover gegen die Düngeregeln. Am Dienstag ist eine Demo in Berlin geplant. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen