"Kleines Fest im Großen Garten" beginnt in Hannover

Stand: 10.07.2024 07:26 Uhr

Das "Kleine Fest im Großen Garten" findet in diesem Jahr vom 10. bis 28. Juli statt. Unter dem Motto "Wasser" wollen Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt die Besuchenden in Hannover begeistern.

Das "Kleine Fest" hat Kultstatus, bekannt ist es vor allem für die besondere Atmosphäre: Besuchende tauchen ein in eine Welt aus Clownerie, Musik, Magie, Akrobatik, Comedy, Puppenspiel, Straßentheater und Poesie. Das Festival war 1986 von Harald Böhlmann gegründet worden, der es seitdem betreut hatte. In diesem Jahr hat nun zum ersten Mal der Niederländer Casper de Vries die künstlerische Leitung in Hannover übernommen. Mit ihm kommen auch einige weitere Änderungen für das "Kleine Fest im Großen Garten".

Videos
Harald Böhlmann mit Zylinder © Screenshot
4 Min

Das "Kleine Fest": Der Mann mit Zylinder nimmt seinen Hut

1986 hat Harald Böhlmann das Kleinkunstfestival in Hannover ins Leben gerufen und so Geschichte geschrieben. (31.07.2023) 4 Min

Kein Feuerwerk beim "Kleinen Fest im Großen Garten"

Nach Angaben der Stadt entfällt ab 2024 das Abschlussfeuerwerk beim "Kleinen Fest im Großen Garten". Künstler und Besucher könnten sich zum Abschluss des Abends an der Großen Fontäne treffen, so de Vries. Es sei geplant, das Picknick im Großen Garten mit langen Tischen aufzuwerten. Darüber hinaus können Gäste 2024 erstmals bereits beim Kauf der Eintrittskarten zusätzlich eine Picknickbox bestellen. Das Festival findet außerdem ab sofort unter einem jährlich wechselnden Motto statt. Außerdem gibt es weitere Veränderungen, die mit der neuen Leitung des Festivals eingeführt werden. Unter anderem sind es folgende:

  • Das Festival empfängt pro Abend weiterhin maximal 3.900 Gäste.
  • Der Ticketverkauf erfolgt nicht mehr über ein Losverfahren, sondern über ein automatisiertes Online-Ticketsystem.
  • Es gibt eine Abendkasse mit garantiert 300 Karten pro Abend.
  • Der Ticketpreis bleibt gleich.
  • Das Bühnenprogramm beginnt um 18.30 Uhr.
  • Das 20-Minuten-Rastersystem wird beibehalten.
  • An mehreren dezentralen Standorten werden jeweils zwei 20-Minuten-Blöcke zu einem 50-Minuten-Block zusammengelegt. Dies bietet die Möglichkeit, zum einen längeren Shows einen Platz im Kleinen Fest bieten zu können. Außerdem bekommen weitere Partner, wie das GOP oder der SpezialClub, so eine Bühne.
  • Auch auf sich ändernde klimatische Bedingungen soll Rücksicht genommen werden. Schattige Standorte bekommen Vorrang vor offenen Standorten.

Weitere Informationen
Stelzenläufer von Art Tremondo treten während der Premiere beim Kleinen Fest im Großen Garten in Hannover-Herrenhausen auf. © picture alliance/dpa Foto: Holger Hollemann

"Kleines Fest im Großen Garten": Erste Charge Tickets ausverkauft

Die Karten waren bereits nach anderthalb Stunden vergriffen. Im April haben Interessierte erneut die Chance auf ein Ticket. (25.03.2024) mehr

Casper de Vries wird ab 2024 neuer künstlerischer Leiter beim Kleinkunstfestival "Kleines Fest im Großen Garten" in Hannover. © Landeshauptstadt Hannover / Helge Krückeberg Foto: Helge Krückeberg

Casper de Vries übernimmt "Kleines Fest im Großen Garten"

Ein Online-Ticketverkauf löst das Losverfahren in Hannover ab. Das Picknick wird aufgewertet, hinzu kommen Mega-Bühnen. (17.11.2023) mehr

Festleiter Harald Böhlmann, der "Mann mit dem Zylinder", steht in der barocken Parkanlage des Großen Gartens. © picture alliance Foto: Holger Hollemann

"Kleines Fest" - Erfinder verabschiedet sich nach 38 Jahren

Für Harald Böhlmann war es die letzte Saison als künstlerischer Leiter. Zahlreiche Gäste bedankten sich bei ihm. (01.08.2023) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 10.07.2024 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Storchenpaar in ihrem Nest. © Karin Scott Foto: Karin Scott

In der Region Hannover leben so viele Störche wie noch nie

Der Rekordwert aus dem vergangenen Jahr konnte übertroffen werden. Der Zuwachs beträgt mehr als zehn Prozent. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen