Stand: 12.09.2020 09:25 Uhr

Hannover-Bemerode: Mann in zwei Brände verwickelt

Ein Feuerwehrauto steht vor einem Feuerwehrhaus. © NDR Foto: Julius Matuschik
Ein 44-Jähriger steht im Verdacht, für mindestens einen Wohnungsbrand verantwortlich zu sein. (Themenbild)

Die Polizei Hannover ermittelt gegen einen 44 Jahre alten Mann wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. Bei dem Feuer im Stadtteil Hannover-Bemerode war am Donnerstagabend laut Polizei ein Schaden von rund 20.000 Euro entstanden, verletzt wurde niemand. Der 44-Jährige und weitere Bewohner hatten sich ins Freie gerettet, bevor die Feuerwehr am Brandherd eingetroffen war.

Videos
Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr steht in dicken Rauchschwaden. © NDR Foto: Stefan Rampfel
1 Min

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. 1 Min

44-Jähriger bei zweitem Feuer reanimiert

Weil die Räume nicht bewohnbar sind, zog der Mann offenbar zu seiner 71 Jahre alten Mutter, die im gleichen Stadtteil lebt. Am Freitag brannte es auch in dieser Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Einsatzkräfte bargen den 44-Jährigen und reanimierten ihn. Er kam lebensgefährlich verletzt in eine Klinik. Die Mutter wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden hier: rund 100.000 Euro. Diese Wohnung ist ebenfalls unbewohnbar.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 11.09.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Steg und schwimmende Menschen von oben im Wasser sind zu sehen.

Niedersachsen startet in die Badesaison - DLRG warnt

Der Sommer ist da - Zeit für Baggersee und Kiesteich. Doch die DLRG warnt vor den Auswirkungen der Corona-Pandemie. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen