Stand: 22.01.2021 11:02 Uhr

Ex-Pastor legt Teilgeständnis ab und entschuldigt sich

Ein Mann zählt Geldscheine. © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Christin Klose
Der frühere Pastor soll mit falschen Belegen mehr als 50.000 Euro erbeutet haben. (Symbolbild)

Im Prozess vor dem Hildesheimer Landgericht hat ein suspendierter Pastor einen Teil der Vorwürfe eingeräumt. Der 61-Jährige muss sich wegen gewerbsmäßigen Betruges und Urkundenfälschung verantworten. Um an Geld zu kommen, soll er in mehr als 160 Fällen gefälschte oder fingierte Belege beim Kirchenamt eingereicht und so rund 52.000 Euro erbeutet haben. Der 61-Jährige sagte aus, dass für Rechnungen und Quittungen über insgesamt knapp 8.400 Euro kein Gegenwert bestehe. In anderen Fällen habe er zwar selbst Belege angefertigt, die gekauften Waren seien aber der Gemeinde zugutegekommen. Als Gründe für die Taten führte er berufliche und gesundheitliche Belastungen an. So sei bei ihm 2014 Krebs festgestellt worden. Dafür habe er auf alternative Operationsmethoden zurückgreifen müssen. Er habe aber immer das Beste für seine Gemeinde gewollt und schäme sich für seine Taten. Der 61-Jährige war zu der Zeit Pastor in Eime im Landkreis Hildesheim. Ein Urteil wird im Mai erwartet.

Weitere Informationen
Eine Tafel weist auf das Amtsgericht, das Landgericht und die Staatsanwaltschaft Hildesheim vor dem entsprechenden Gebäude hin. © picture alliance/Holger Hollemann/dpa Foto: Holger Hollemann

163-facher Betrug: Ex-Pastor muss in Hildesheim vor Gericht

Ein 61-Jähriger soll mit fingierten Rechnungen 52.000 Euro erschlichen haben. (18.01.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.01.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bernd Althusmann (CDU) spricht im Niedersächsischen Landtag. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Althusmann: Land Niedersachsen will mehr Tempo beim Impfen

Das hat der Weil-Stellvertreter in einer Regierungserklärung angekündigt. Zudem verteidigte er weitere Lockerungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen