Stand: 10.06.2020 18:54 Uhr

Corona: Rettungshubschrauber erhält Isoliertrage

Mitarbeiter der Deutschen Luftrettung führen eine Isolationstrage vor. © dpa - Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich
Im sogenannten Epi-Shuttle können hochansteckende Patienten isoliert befördert werden.

Der Rettungshubschrauber "Christoph Niedersachsen" ist mit einer Isoliertrage ausgerüstet worden. Damit sollen Besatzung und nachfolgende Patienten vor einer Infektion mit dem Coronavirus geschützt werden. Patienten mit einer hochansteckenden Krankheit könnten mit der Trage, dem sogenannten Epi-Shuttle, wie in einer Isolierstation transportiert werden, teilte die DRF Luftrettung am Mittwoch mit. Der Patient oder die Patientin liegt demnach unter einer durchsichtigen Abdeckung und kann über luftdichte Zugänge an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden.

Direkter Kontakt im engen Hubschrauber

Auf einer Wiese steht der Rettungshelikopter "Christoph Niedersachsen". © dpa - Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich
Der Helikopter ist einer von elf Krankentransportern bundesweit, die eine Isoliertrage bekommen.

Coronavirus-Infizierte zu befördern, stelle für die Crew ein besonderes Gesundheitsrisiko dar, hieß es weiter. Pilot, Notfallsanitäter und Notarzt befänden sich im engen Innenraum des Helikopters häufig im direkten Kontakt mit den Patienten. Hinterher müsse der Hubschrauber zudem sehr aufwendig desinfiziert werden. Bundesweit werden laut DRF Luftrettung elf Krankentransporter mit dem Epi-Shuttle ausgestattet. Eine Isoliertrage koste rund 40.000 Euro.

 

Weitere Informationen
Gegenlichtaufnahme von grünen Viren, die um eine Gruppe von tanzenden Menschen schweben. © Menschen Corona Fotolia_psdesign photocase_joexx Foto: Menspsdesign joexx

Corona in Niedersachsen: Land kämpft gegen steigende Zahlen

Die Zahl der Risikogebiete steigt. Werden kritische Werte erreicht, wird das öffentliche Leben eingeschränkt. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Aktuelle Zahl: 381 Corona-Neuinfektionen im Land

Der Bundestrend zeigt sich auch in Niedersachsen. Am Wochenende verlangsamt sich der Anstieg der Corona-Zahlen leicht. mehr

Eine Einmalschutzmaske liegt auf einem Stapel Aktenordner. © Colourbox Foto: nito

Corona-Ticker: Verschärfte Maskenpflicht in Region Hannover

Ab Donnerstag muss in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Mehr News im Live-Ticker. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 10.06.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stilisierte Coronaviren überziehen eine Karte von Norddeutschland © imago images Foto: Science Photo Library

Corona: Infektionszahlen steigen, Einschränkungen nehmen zu

In sieben niedersächsischen Kommunen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz mittlerweile über dem Grenzwert von 50. mehr

Bei einem Streikposten eht eine Verdi-Fahne im Wind. © NDR

Erneuter Warnstreik im öffentlichen Dienst am Mittwoch

Beschäftigte etwa in Braunschweig, Salzgitter und Langenhagen sollen die Arbeit niederlegen. Auch Kitas sind betroffen. mehr

Der Angeklagte hält sich im Saal des Landgerichts eine Aktenmappe vor das Gesicht. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Mit 100 Messerstichen getötet: Angeklagte wollen aussagen

Eine 25-Jährige und ihr Partner sollen in Hannover einen Mann erstochen und auf einem Friedhof verscharrt haben. mehr

Auf einem Blatt steht "Hildesheim 2025. A European Province of Culture". © NDR

Kulturhauptstadt: Jury besucht Hildesheim heute virtuell

In der kommenden Woche soll bekannt gegeben werden, welche Stadt den Titel bekommt. Auch Hannover ist im Rennen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen