Stand: 28.04.2023 07:14 Uhr

Zwei Verletzte an Gymnasium in Gifhorn - keine Amok-Tat

Ein Blaulicht leuchtet an einem Streifenwagen. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Nach einer Auseinandersetzung mit zwei Verletzten ermittelt die Polizei. (Themenbild)

Bei einer körperlichen Auseinandersetzung auf dem Parkplatz des Otto-Hahn-Gymnasiums in Gifhorn sind am Donnerstagabend zwei Menschen verletzt worden. Sie kamen nach Angaben der Polizei ins Krankenhaus. Nach einer Fahndung wurden zwei Tatverdächtige in Gewahrsam genommen. Nach einem weiteren Verdächtigen wurde unter anderem mit einem Polizeihubschrauber gesucht. Details zu den Hintergründen der Auseinandersetzung nannte die Polizei zunächst nicht. Auf Facebook widersprach sie aber einem Gerücht, dass es sich um eine Amok-Tat gehandelt habe. Im Internet hatte sich offenbar die Falschmeldung verbreitet, es habe eine entsprechende Lautsprecherdurchsage vor Ort gegeben. Danach gingen zahlreiche Anrufe von besorgen Eltern bei der Polizei ein.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 28.04.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Katzenbaby sitzt auf einem orangefarbenen Handtuch. © Polizei Einbeck

Drei Katzenbabys in Garage ausgesetzt - Polizei sucht Zeugen

Die Jungtiere sind drei bis vier Wochen alt. Unbekannte haben die hilflosen Kätzchen in Einbeck allein zurückgelassen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage zur Fußball-EM: ein neues Sommermärchen?