Stand: 20.05.2021 10:35 Uhr

Wolfsburg: Betrug mit Schockanruf durch Zufall vereitelt

Polizeiauto © panthermedia Foto: Heiko Küverling
Die Polizei warnt vor Enkeltricks oder anderen Betrugsversuchen am Telefon. (Themenbild)

Am Mittwoch hat der Zufall einen versuchten Schock-Telefonbetrug vereitelt, wie die Polizei mitteilte. Ein Unbekannter rief demnach am späten Vormittag einen 84 Jahre alten Mann aus Wolfsburg an und gab sich als Rechtsanwalt aus. Er sagte, dass die Schwiegertochter einen Unfall gehabt habe. Um die Schuld zu begleichen, müssten 12.000 Euro übergeben werden. Im Moment des Anrufs besuchte die 61 Jahre alte Schwiegertochter den Mann. Daraufhin legte der Anrufer umgehend auf. Wie sich herausstellte, war von einer unbekannten Person ein Taxi zu der Wohnanschrift des Seniors bestellt worden, mit dem dieser zur Bank hätte fahren sollen.

Weitere Informationen
Senior schaut aus dem Fenster während eines Telefonats © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa Foto: Sebastian Gollnow

Nordostniedersachsen: Mehr als ein Dutzend Betrugsversuche

Am Mittwoch haben Betrüger in mehreren Landkreisen versucht, mit Schockanrufen und Enkeltricks Geld zu erpressen. (20.05.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 20.05.2021 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild weist auf eine Bombenentschärfung hin. © dpa Foto: Friso Gentsch

80 weitere Bomben-Verdachtspunkte in Göttingen gefunden

Zehn davon liegen laut Stadt an oder unter Gebäuden. Bis alle überprüft sind, wird es voraussichtlich Jahre dauern. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen