Stand: 31.03.2020 14:48 Uhr

Vier Haftbefehle: Gesuchter in Göttingen gestellt

Schattenriss zu Festnahme mit Handschellen © picture-alliance / dpa Foto: Marcus Führer
Der 22-Jährige wird die kommenden zehn Monate in der JVA Rosdorf einsitzen. (Themenbild)

Ein mit insgesamt vier Vollstreckungshaftbefehlen gesuchter Mann ist in der Nacht von Montag auf Dienstag im Hauptbahnhof Göttingen verhaftet worden. Der Bundespolizei war der mehrfach gesuchte Pole aufgefallen, weil er ohne Fahrschein im Intercity Express aus Berlin unterwegs war. Der 22-Jährige wurde wegen unterschiedlicher Eigentumsdelikte von den Staatsanwaltschaften Köln, München und Osnabrück gesucht. Er hält sich nach Polizeiangaben seit zwei Jahren ohne festen Wohnsitz im Bundesgebiet auf und wird immer wieder straffällig. Die Beamten brachten den Mann in die Justizvollzugsanstalt Rosdorf, wo er die nächsten 307 Tage verbringen wird.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 31.03.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Braunschweigs Trainer Daniel Meyer gestikuliert. © imago images / Zink

Eintracht Braunschweig erwartet "robustes" Kellerduell

Die "Löwen" haben Respekt, aber keine Angst vor dem zu erwartenden Kampfspiel gegen Abstiegskonkurrent SV Sandhausen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen