Stand: 12.06.2019 11:53 Uhr

VW verkauft erneut weniger Autos

VW hat im Mai weniger Fahrzeuge ausgeliefert als im Jahr zuvor. Das sagte Markenvertriebschef Jürgen Stackmann am Mittwoch in Wolfsburg. Demnach verkaufte die Kernmarke weltweit 512.100 Autos, das sind 5,1 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Auch für die ersten Monate dieses Jahres liegt der Rückgang mit knapp 2,46 Millionen ausgelieferten Fahrzeugen fünf Prozent unter dem Vorjahreswert.

VW rechnet mit Aufschwung

Vor allem das weiterhin schwächelnde China-Geschäft ist ein Hauptgrund für das Minus. In diesem für VW wichtigsten Markt für VW mit fast der Hälfte der verkauften Autos wurden sieben Prozent weniger verkauft. Auch in Europa ging der Absatz mit minus sechs Prozent überdurchschnittlich stark zurück. Stackmann führt das auch darauf zurück, dass VW wegen der Einführung der neuen Abgas- und Verbrauchsprüftests WLTP viele Fahrzeuge mit alter Zertifizierung mit Rabatt verkauft hat. Für das zweite Halbjahr rechnet VW mit besseren Zahlen.

Weitere Informationen

Untreue-Vorwürfe: VW-Betriebsratschef wehrt sich

VW-Betriebsratschef Osterloh hat die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft Braunschweig zurückgewiesen. Die Behörde ermittelt gegen ihn wegen des Verdachts der Beihilfe zur Untreue gegen ihn. (11.06.2019) mehr

VW-Vorstände kassieren 97 Mal mehr als Mitarbeiter

Der Autobauer VW hat laut einer Untersuchung die größten Gehaltsunterschiede aller Dax-Konzerne. Demnach verdienen die Vorstandsmitglieder 97 Mal so viel wie einfache Mitarbeiter. (11.06.2019) mehr

Weniger Autos verkauft: VW schwächelt im April

Volkswagen hat im April weltweit fast 870.000 Autos weniger verkauft. Der Konzern macht dafür vor allem die deutlich gesunkene Nachfrage in China verantwortlich. (17.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.06.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:42
Hallo Niedersachsen
02:01
Hallo Niedersachsen
03:13
Hallo Niedersachsen