Stand: 29.11.2021 16:44 Uhr

Universität Göttingen will weniger Präsenz-Veranstaltungen

Das alte Auditorium Maximum der Georg-August-Universität Göttingen. © picture alliance/dpa | Stefan Rampfel Foto: Stefan Rampfel
Bis Weihnachten hat die Universität Göttingen alle Präsenz-Veranstaltungen außerhalb der Lehre abgesagt. (Themenbild)

An der Universität Göttingen gibt es nur noch Lehrveranstaltungen in Präsenz. Alle anderen Veranstaltungen wie Tagungen, Vorträge, Diskussionen, Konzerte und Museumsbesuche sind nach Angaben der Georg-August-Universität bis Weihnachten abgesagt. Ringvorlesungen werden weiter online übertragen. Die noch in Präsenz erlaubten Veranstaltungen sollen, wenn möglich, auf digitale Alternativen ausweichen. Ziel ist, Kontakte zu reduzieren, sagte ein Universitäts-Sprecher.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 30.11.2021 | 07:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Hochschule

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus der Region

Demonstranten bei einer Kundgebung am Schacht Konrad in Salzgitter. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Schacht Konrad: Bündnis fordert Ende von Endlagerbau

Die Initiative will heute einen Appell an die Landesregierung vorstellen: Rot-Grün soll helfen, das Endlager zu verhindern. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen