Ein Zug steht auf offener Strecke, zwei Menschen laufen neben den Gleisen. © Bundespolizeiinspektion Hannover

Unbekannte legen Steine auf Gleise - Polizei sucht Täter

Stand: 02.05.2021 15:57 Uhr

Am Sonnabend sind an mehreren Orten in Niedersachsen Gegenstände auf Bahngleise gelegt worden. Die Polizei sucht die Täter.

Wie die Bundespolizei mitteilte, legten Unbekannte in Schandelah (Landkreis Wolfenbüttel) zwischen 17.20 und 18.05 Uhr mehrfach Steine, Flaschen, Äste und einen Aluminiumstuhl auf die Gleise der Bahnstrecke von Braunschweig nach Helmstedt. Mehrere Züge überfuhren die Gegenstände. Ein Güterzug wurde den Angaben zufolge so stark beschädigt, dass er in ein Ausbesserungswerk gefahren werden musste.

Polizei vermutet jugendliche Täter

Später am Abend, zwischen 20 und 20.30 Uhr, wurden in Hedemünden (Landkreis Göttingen) auf der Bahnstrecke Richtung Göttingen mehrere größere Betonteile abgelegt. Auch dort überfuhr ein Zug die Hindernisse, ein weiterer konnte rechtzeitig bremsen. Laut Bundespolizei sollen in beiden Fällen Jugendliche für die Taten verantwortlich sein. Nach ihnen werde nun gesucht.

Weitere Informationen
Nebel überdeckt bei Sonnenaufgang Bahngleise in der Nähe von Altenholz. © Sven Dopcke Foto: Sven Dopcke

Steine und Beton auf Gleise gelegt: Fahndung nach Tätern

Die Unbekannten hatten im Bremer Stadtteil Oberneuland außerdem einen fahrenden Regionalzug mit Steinen attackiert. (24.02.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 03.05.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Arbeiter sichern eine Felswand an einer Landstraße. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Bundesstraße 83 soll im Frühsommer 2022 wieder frei sein

Seit 2018 ist die B83 bei Bodenwerder wegen drohender Felsabstürze gesperrt. Naturschutz und Corona bereiten Probleme. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen