Stand: 19.05.2024 12:48 Uhr

Überholmanöver auf der B494: Menschen und Pferde gefährdet

Ein Polizist hält eine Polizeikelle vor einem Streifenwagen. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Die Polizei ermittelt gegen Unbekannt wegen Nötigung im Straßenverkehr. (Themenbild)

Ein Autofahrer hat beim Überholen auf der B494 zwischen Hofschwicheldt und Peine mehrere Verkehrsteilnehmende gefährdet. Der Wagen überholte am Samstag einen Lkw und zwei Autos - scherte wegen Gegenverkehrs aber so knapp wieder ein, dass die Überholten stark bremsen mussten. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Darunter sei auch ein Auto mit Pferdeanhänger gewesen. Durch das Bremsen seien die Tiere aus dem Gleichgewicht geraten, sodass der Anhänger beschädigt worden sei. Ob die Tiere verletzt wurden, war laut Polizei zunächst unklar. Der unbekannte Autofahrer sei weiter Richtung Hildesheim gefahren. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr gegen Unbekannt ein.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild weist auf eine Baustelle auf einer Autobahn hin. © dpa-Zentralbild/dpa Foto: Jan Woitas

A2: Autobahn bei Braunschweig übers Wochenende gesperrt

Die Fahrbahn Richtung Berlin wird saniert. Bis Mitte Juli sind drei solcher 57-Stunden-Baustellen geplant. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen