Stand: 18.10.2019 20:00 Uhr

"Tatort": Furtwängler und Kasumba in Göttingen

Die Dreharbeiten für den dritten "Tatort" mit Maria Furtwängler und Florence Kasumba haben am Freitag in Göttingen begonnen. Dafür wurde unter anderem das Parkhaus am Neuen Rathaus gesperrt, zudem wurde im zentralen Hörsaalgebäude der Universität gedreht. So viel ist über den neuen "Tatort" mit den beiden Ermittlerinnen bekannt: Im Göttinger Stadtwald wird die Leiche einer klugen und attraktiven Jurastudentin gefunden, die mit ihrem erfolgreichen Blog "National feminin" ein Star der jungen rechten Szene war. In den Netzwerken beginnt eine unkontrollierte Stimmungsmache gegen Polizei, Staat und Demokratie. Lindholm und Schmitz müssen herausfinden, ob der Mord politisch motiviert war, ob ein Stalker die Studentin getötet oder ob das Verbrechen etwas mit ihrem engsten Freundeskreis zu tun hat. Der Film wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2020 ausgestrahlt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 18.10.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

08:02
Hallo Niedersachsen
00:53
Hallo Niedersachsen
05:12
Hallo Niedersachsen