Stand: 24.03.2021 09:56 Uhr

Söse: Erhöhte Pegelstände wegen Funktionsüberprüfung

Die Sösetalsperre im Nebel. © picture alliance Foto: Frank May
An der Sösetalsperre wird ein Probestau durchgeführt. Das kann zu erhöten Pegelständen führen. (Themenbild)

Aufgrund eines Probestaus in der Sösetalsperre bei Osterode kann es heute im Unterlauf und Flussverlauf der Söse zu erhöhten Wasserständen kommen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Hintergrund der Maßnahme ist eine technisch und rechtliche Funktionsprüfung im Zuge der inzwischen abgeschlossenen Generalsanierung des Unterwasserbeckens. Geprüft werde dabei auch die Hochwasserentlastung mit einem geplanten Überstau der Wehrschwelle, hieß es vonseiten der zuständigen Harzwasserwerke. Im Unterlauf der Söse könnten die Pegelstände daher bis zu einem Meter ansteigen. Der mit der Talsperrenaufsicht, dem zuständigen Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), abgestimmte Test sollte ursprünglich bereits im vergangenen Herbst stattfinden, wurde damals aber aufgrund der Trockenheit und den niedrigen Talsperrenfüllständen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 24.03.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kleiderspinde in einer Feuerwehrwache mit Uniformen und Helmen. © colourbox

Impfkampagne: Land zieht Feuerwehrleute ab Mai vor

Zentren können mobile Teams organisieren. Zudem dürfen Hauptamtliche der Kinder- und Jugendhilfe früher geimpft werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen