Stand: 15.01.2020 08:03 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Salzgitter AG: Bis zu 280 Millionen Euro Verlust

Bei der Salzgitter AG fällt der Verlust aus dem Geschäftsjahr 2019 höher aus als im November erwartet. Der Stahlkonzern rechnet nun mit einem Verlust zwischen 250 und 280 Millionen Euro, teilte das Unternehmen heute mit. Ursprünglich war ein Verlust lediglich in zweistelliger Millionenhöhe angekündigt worden. Das Unternehmen berücksichtigt jetzt Abschreibungen in Höhe von nahezu 200 Millionen Euro.

Jederzeit zum Nachhören
09:51
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

26.03.2020 17:41 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:51 min)

Weitere Informationen

Wollen Salzgitter und Thyssenkrupp fusionieren?

Ein Medienbericht hat die Spekulationen über eine mögliche Fusion der Stahlkonzerne Salzgitter AG und Thyssenkrupp angeheizt. Die Unternehmen reagierten zurückhaltend. (11.01.2020) mehr

Salzgitter AG: EU vergibt 150-Millionen-Euro-Kredit

Die Salzgitter AG erhält 150 Millionen Euro von der EU-Investitionsbank. Das Darlehen hat eine Laufzeit von acht Jahren und soll für Forschung und Digitalisierung genutzt werden. (06.12.2029) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 14.01.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

05:12
Hallo Niedersachsen
02:04
Hallo Niedersachsen
02:57
Hallo Niedersachsen