Eine Delegation der Ovambanderu aus Namibia um den Sprecher Freddy Nguvauva (4.v.l.) zusammen dem Direktor des Städtischen Museums Braunschweig Peter Joch (3.v.r.) und der Braunschweiger Kulturdezernentin Anja Hesse (5.v.l.). © dpa Foto: Christian Brahmann

Patronengurt soll aus Braunschweig zurück nach Namibia

Stand: 03.11.2021 15:33 Uhr

Das Städtische Museum Braunschweig will einen Patronengurt an Namibia zurückgeben. Der Gurt gehörte dort offenbar einem legendären Anführer.

Das hat eine Delegation aus Namibia festgestellt. Sie war auf Einladung des Museums bereits Ende Oktober nach Braunschweig gekommen, um den Gurt zu untersuchen. Die Delegation kam zu dem Schluss, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um den Patronengurt von Kahimemua Nguvauva handele, einem berühmten Anführer der Gemeinschaft der Ovambanderu.

Rückgabe-Vertrag geplant

Ein historischer Patronengurt liegt auf einem Tisch im Städtischen Museum Braunschweig. © Städtisches Museum Braunschweig
Der Patronengurt hat den weiten Weg nach Braunschweig gemacht und soll nun zurück nach Namibia.

Das Museum möchte den Gurt nun zurückgeben. "Wir werden den Rat der Stadt bitten, das Stück zu restituieren", sagte Direktor Peter Joch am Mittwoch. Die Untersuchung durch die Delegation sei wissenschaftlich wichtig gewesen: Europäische Ethnologen und genetische Untersuchungen hätten keine finalen Hinweise geliefert. Ziel ist laut Joch jetzt ein Vertrag mit allen erforderlichen Parteien, der die Rückgabe des kolonialgeschichtlich belasteten Objekts ermöglicht.

Braunschweiger nahm Anführer den Patronengurt ab

Ein historische Fotografie zeigt den Ovambanderu-Anführer Kahimemua Nguvauva inmitten von Kolonialisten. © Städtisches Museum Braunschweig
Dieses historische Foto zeigt Kahimemua Nguvauva (3.v.li.) unmittelbar vor seiner Hinrichtung.

Zur Kolonialzeit war Namibia Teil des damaligen "Deutsch-Südwestafrika". Nach Angaben der Stadt wurde der legendäre Anführer Kahimemua von den deutschen Kolonialherren 1896 nach einem niedergeschlagenen Aufstand hingerichtet. Zuvor sei er symbolträchtig entwaffnet worden. Der aus Braunschweig stammende Händler Gustav Voigts nahm ihm demnach unter anderem den Patronengurt ab. Er brachte ihn nach Braunschweig und gab ihn dem Städtischen Museum.

Archiv
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 03.11.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Wildschwein läuft auf Waldboden. © dpa Foto: Fredrik von Erichsen

Zu nah an Jugendherberge: Jagd auf Wildschweine in Torfhaus

Die Tiere könnten den Menschen gefährlich werden - insbesondere, wenn sie sich bedroht fühlen, heißt es zur Begründung. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen