Der Seenotrettungskreuzer "Eugen" der DGzRS (Archivbild) © DGzRS

Nahe Baltrum verunglückte Segler kommen aus Göttingen

Stand: 31.08.2021 08:14 Uhr

Die Crew der vergangene Woche in der Nordsee bei Baltrum havarierten Segeljacht kommt aus Göttingen. Eine 22-Jährige und ein 23-Jähriger wurden per Hubschrauber gerettet, ein 22-Jähriger starb.

Das Boot war am Donnerstag in vier Meter hohen Wellen gekentert und gesunken. Der junge Segler sei während des Bergungsversuchs untergegangen und gilt seither als vermisst, wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei Oldenburg dem NDR Niedersachsen sagte. Für ihn gebe es keine Hoffnung mehr. Einer der jungen Segler hatte zuvor mit dem Mobiltelefon seine Familie angerufen, die daraufhin die Rettungskräfte alarmierte. Diese hätten das Gerät orten können und so die Segler gefunden. Die Polizei ermittelt weiter und geht davon aus, dass die jungen Göttinger den Wellenschlag und die gefährliche Strömung zwischen den Inseln falsch eingeschätzt haben.

DGzRS-App kann bei Notfällen Zeit sparen

Für Notfälle wie diese empfiehlt die Wasserschutzpolizei die App der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Damit kann mit einer Berührung ein Notruf ausgelöst werden, der sofort Position, Namen der Crewmitglieder und des Schiffes an die Seenotretter weiterleitet.

Weitere Informationen
Wrackteile liegen am Strand von Baltrum. © Feuerwehr Baltrum Foto: Alexander Gutbier-Wach

Baltrum: Feuerwehr sichert Wrackteile nach Segelboot-Unglück

Am Donnerstag war bei der Havarie zwischen Baltrum und Langeoog ein junger Segler ums Leben gekommen. (29.08.2021) mehr

Der Seenotrettungskreuzer "Eugen" der DGzRS (Archivbild) © DGzRS

Junger Segler stirbt bei Unglück vor Langeoog

Zuvor war das Segelboot bei hohem Wellengang gekentert. Zwei weitere Passagiere konnten gerettet werden. (27.08.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 31.08.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Salomon "Sally" Perel, NS-Überlebender, bei einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. © Marijan Murat/dpa Foto: Marijan Murat

Zum Tod von Sally Perel: "Botschafter für Frieden und Versöhnung"

In Niedersachsen ist die Trauer um den "Hitlerjungen Salomon" groß. Ministerpräsident Weil würdigte dessen "unglaubliche innere Stärke". mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen