Stand: 20.07.2020 09:04 Uhr

Isenbüttel: Polizei stoppt betrunkenen Raser

Ein Polizist hält eine rote Polizeikelle aus dem Beifahrerfenster eines Streifenwagens heraus. © NDR Foto: Julius Matuschik
Polizisten konnten den betrunkenen Raser anhalten. (Themenbild)

Die Polizei hat in Isenbüttel (Landkreis Gifhorn) einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Wie ein Sprecher mitteilte, war der 21-Jährige mit bis zu 180 Kilometern pro Stunde und in Schlangenlinien durch den Ort gefahren. Der Raser war einer zivilen Streifenwagenbesatzung aufgefallen. Die Beamten stellten bei dem jungen Mann einen Alkoholwert von 2,68 Promille fest. Sie untersagten ihm die Weiterfahrt und kassierten den Autoschlüssel ein.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 20.07.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) spricht während einer Pressekonferenz, im Hintergrund stehen Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

Landesregierung äußert sich um 15 Uhr zu Corona-Lockerungen

Es werden Ministerpräsident Weil, Wirtschaftsminister Althusmann und Kultusminister Tonne erwartet. NDR.de überträgt live. Video-Livestream

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen