Auf zwei Türen in einem Krankenhaus steht "Kreißsaal". © picture alliance/dpa Foto: Stefan Sauer

Helios-Klinik in Herzberg schließt Geburtshilfe im September

Stand: 19.06.2024 14:10 Uhr

Die Helios-Klinik Herzberg/Osterode in Herzberg am Harz (Landkreis Göttingen) wird ihre Geburtshilfe und die Gynäkologie Ende September schließen. Der Betriebsrat reagiert verärgert auf die Schließung.

"Wir haben uns diese Entscheidung nicht leichtgemacht", teilte eine Sprecherin der Klinik am Mittwoch mit. Nach Angaben des Krankenhauskonzerns fehlt andauernd genügend Fachpersonal bei Ärzten und Hebammen. Zudem seien immer weniger Geburten in Herzberg durchgeführt worden. Werdende Mütter bevorzugten zunehmend größere Krankenhäuser mit Kinderkliniken, heißt es in einer Mitteilung.

Betriebsrat: Mitarbeitende wurden vergrault

Der Betriebsrat macht Helios für die Schließung mitverantwortlich. Die Schließung sei lange gewollt. Man habe Mitarbeitende vergrault und zu wenig für einen guten Ruf getan. Die Schließung schwäche den Altkreis Osterode weiter, so der Vorsitzende des Betriebsrates, Carsten Georg. Auch die Gewerkschaft ver.di kritisiert die geplante Schließung. Die Helios-Klinik weise die Kritik zurück, teilte eine Kliniksprecherin dem NDR Niedersachsen mit. Die nächsten Entbindungsstationen sind in Northeim, Goslar und Göttingen. In Göttingen schließt Ende August die Geburtsmedizin im Krankenhaus Neu-Mariahilf.

Weitere Informationen
Ein Neugeborenes liegt in einem Bett in einem Krankenhaus. © imago images Foto: Westend61

Fehlende Finanzierung: Weiteren Geburtsstationen droht das Aus

Davor warnt der Hebammenverband Niedersachsen. Auch Personalmangel sowie Fusionen von Kliniken spielen eine Rolle. (07.08.2023 mehr

Claudia Unruh ist von Beruf Hebamme. © Screenshot
2 Min

Zwischen Traumjob und Belastung: Mittendrin im Kreißsaal

Man dürfe die Achtung und den Respekt vor der Verantwortung, die der Job mit sich bringt, nicht verlieren, sagt Hebamme Claudia Unruh. (15.05.2023) 2 Min

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 18.06.2024 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schilder mit der Aufschrift Landgericht, Oberlandesgericht und Generalstaatsanwaltschaft hängen an einem Gebäude. © NDR Foto: Julius Matuschik

Keine neuen Richter im Prozess gegen "Maddie"-Verdächtigen

Das Landgericht Braunschweig hat den Antrag als unbegründet zurückgewiesen. Am 5. August wird der Prozess fortgesetzt. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen