VIDEO: Großbrand in Hann. Münden bereitet Einwohnern Sorge (23.01.2021) (2 Min)

Hann. Münden: Grüne und SPD wollen besseren Brandschutz

Stand: 25.02.2021 10:38 Uhr

In Hann. Münden fordern SPD und Grüne im Rat ein spezielles Brandschutzkonzept für Fachwerkstädte. Anlass sind mehrere Feuer in der historischen Altstadt.

Innerhalb eines Jahres hat es Stadtzentrum von Hann. Münden (Landkreis Göttingen) gleich dreimal gebrannt. Immer war die Brandursache ein technischer Defekt. Weil die Fachwerkhäuser dicht an dicht stehen, griffen die Flammen rasend schnell auf die Nachbarhäuser über. "Es war einfach eine sehr schmerzliche Erfahrung, dass die Häuser immer gleich zu mehreren abbrennen", sagte Grünen-Politiker Hartmut Teichmann NDR 1 Niedersachsen. "Deshalb haben wir uns überlegt, dass wir ein Brandschutzkonzept für Fachwerkstädte brauchen, das es bislang in Niedersachsen noch nirgends gibt."

Regelmäßige Kontrollen sollen Gefahr verringern

Laut dem Plan soll die Verwaltung zusammen mit Experten prüfen, wie der Brandschutz verbessert werden kann. Ideen gibt es laut Teichmann bereits: Rauchmelder sollen regelmäßig kontrolliert und Schaumlöscher Pflicht werden. Außerdem müsse die Elektrik überprüft werden, da Defekte in diesem Bereich für viele Brände verantwortlich sind. "Es wäre wichtig, diese Schwachstellen aufzuspüren und Kontrollen in einem bestimmten Rhythmus durchzuführen", so Teichmann. Ein Auto müsse schließlich auch alle zwei Jahre zum TÜV. Die Parteien fordern, dass das Konzept innerhalb von drei Monaten vorgelegt wird.

Weitere Informationen
Eine Luftaufnahme zeigt ein brennendes Fachwerkhaus in der Altstadt von Hann. Münden. © Thomas Meder Foto: Thomas Meder

Hann. Münden: Technischer Defekt löste Großbrand aus

Das gaben die Ermittler jetzt bekannt. Das Feuer war in einer Garage in der Altstadt ausgebrochen. (24.02.2021) mehr

Ein Fachwerkhaus ist nach einem Feuer zerstört. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Großbrand in Hann. Münden: Polizei bildet Sonderkommission

Das Feuer hatte mehrere Fachwerkhäuser in der Altstadt zerstört. Der Schaden geht laut Polizei in die Millionen. (09.11.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 25.02.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kleiderspinde in einer Feuerwehrwache mit Uniformen und Helmen. © colourbox

Impfkampagne: Land zieht Feuerwehrleute ab Mai vor

Zentren können mobile Teams organisieren. Zudem dürfen Hauptamtliche der Kinder- und Jugendhilfe früher geimpft werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen