Stand: 05.01.2023 15:50 Uhr

Göttingen: Schaden durch Sperrmüllbrand in Mehrfamilienhaus

Schriftzug "Feuerwehr" steht auf einem Blaulicht eines Feuerwehrautos. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Die Göttinger Berufsfeuerwehr musste einen Sperrmüllbrand in einem Treppenhaus zu löschen. (Themenbild)

Durch einen Sperrmüllbrand ist am Donnerstagmorgen ein Schaden von 20.000 Euro in einem Mehrfamilienhaus im Göttinger Stadtteil Grone entstanden. Der Sperrmüll stand im Treppenhaus und geriet aus noch ungeklärten Gründen in Brand, teilte die Polizei mit. Nach Angaben der Berufsfeuerwehr Göttingen war auch Elektroschrott dabei. Durch den Rauch seien die Hausbewohner in ihren Wohnungen gefangen gewesen. Die Bewohner folgten aber den Anweisungen der Feuerwehr, auf ihre Balkone zu gehen. Da einige Brandschutztüren mit Keilen dauerhaft geöffnet waren, konnte der Rauch auch in Wohnräume ziehen. Verletzt wurde aber niemand. Die Feuerwehr weist darauf hin, dass in Treppenhäusern keine brennbaren Stoffe gelagert werden dürfen. Fluchtwege müssen frei- und Brandschutztüren geschlossen gehalten werden. Der Brand konnte durch die 29 Einsatzkräfte schnell gelöscht werden. Die Polizei sucht nun nach der Ursache.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 05.01.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild weist auf eine Baustelle auf einer Autobahn hin. © dpa-Zentralbild/dpa Foto: Jan Woitas

A2: Autobahn bei Braunschweig übers Wochenende gesperrt

Die Fahrbahn Richtung Berlin wird saniert. Bis Mitte Juli sind drei solcher 57-Stunden-Baustellen geplant. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen