Stand: 14.07.2023 21:28 Uhr

Göttingen: Ersthelfer retten Schwerverletzte aus brennendem Auto

Frontalansicht eines Rettungswagens mit eingeschaltetem Blaulicht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Ersthelfer kümmerten sich um die Schwerverletzten, bis die Rettungskräfte eintrafen. (Themenbild)

In Göttingen sind am späten Freitagnachmittag zwei Menschen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Abend mitteilte, war ein Auto aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und vermutlich frontal gegen einen Baum gefahren. Anschließend fing der Wagen Feuer. Ersthelfer zogen die Insassen, den 42-jährigen Fahrer und seine 36-jährige Beifahrerin, aus dem brennenden Fahrzeug und kümmerten sich um sie, bis die Einsatzkräfte eintrafen. Die beiden Schwerverletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Auch ein Rettungshubschrauber war laut Polizei vor Ort. Die Staatsanwaltschaft beauftragte einen Gutachter und beschlagnahmte das Auto, um die Unfallursache zu klären.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.07.2023 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Fußball-Profi Nico Granatowski im Trikot des Regionalligisten Greifswalder FC © IMAGO / Andre Gschweng

"Schwer, Worte zu finden": Fußball-Profi Granatowski an Krebs erkrankt

Die Nachricht von der Krebserkrankung des gebürtigen Braunschweigers, der seit rund einem Jahr vereinslos ist, löste bei seinen Ex-Clubs große Bestürzung aus. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen