Stand: 16.07.2020 11:54 Uhr

Georg-August-Uni: Umbenennung gefordert

Vor einem Haus steht ein Schild mit der Aufschrift Georg-August-Universität Göttingen. © NDR Foto: Julius Matuschik
Studierende wollen die Göttinger Uni nach der Mathematikerin Emmy Noether benennen.

Das Studierendenparlament der Universität Göttingen hat sich mehrheitlich für einen neuen Namen für die Hochschule ausgesprochen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) unterstützt die Entscheidung, die Georg-August-Universtität in Emmy-Noether-Universität umzubenennen. Hintergrund ist, dass der Gründer der Hochschule, der britische König und Kurfürst von Hannover, Georg August II., mit der Uni nicht viel zu tun gehabt habe. Emmy Noether sei wegen ihrer Biografie eine geeignetere Namensgeberin. Noether war die erste deutsche Mathematik-Professorin, studierte und lehrte in Göttingen bis 1933. Wegen ihrer jüdischen Wurzeln wurde ihr im Nationalsozialismus die Lehrerlaubnis entzogen, sie flüchtete daraufhin in die USA.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 16.07.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen schwimmen in einem Freibad. © NDR

Niedersächsischer Städtetag bemängelt geplante Lockerungen

Der kommunale Spitzenverband kritisiert die Maskenpflicht auf Märkten und fordert weitere Erleichterungen für den Sport. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen