Stand: 02.06.2020 13:55 Uhr

Ex-Freundin getötet: Urteil rechtskräftig

Menschen stehen vor einem Hotel hinter einem Absperrband. © NDR
Die Tat hatte sich Anfang Juli 2019 in Katlenburg-Lindau ereignet. (Archiv)

Ein 56-Jähriger muss für zehn Jahre ins Gefängnis, weil er seine ehemalige Lebensgefährtin getötet hat. Das Landgericht Göttingen hatte den Mann Ende Februar wegen Totschlags und gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Dieses Urteil ist inzwischen rechtskräftig, nachdem beide Verteidiger ihre Anträge auf Revision zurückgenommen hatten, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Der 56-Jährige hatte seine Ex-Partnerin vor gut einem Jahr in Katlenburg-Lindau im Landkreis Northeim mit mehreren Messerstichen getötet. Eine weitere Frau verletzte er schwer. Der Tat war ein Trennungsstreit vorausgegangen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 02.06.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Wolfsburgs Riedle Baku vor jubelnden Leipzigern. © dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jan Woitas

Aus im Pokal-Viertelfinale: Wolfsburg verliert in Leipzig

Die Sachsen waren das bessere Team, der VfL vergab jedoch vom Elfmeterpunkt die große Chance zur Führung. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen