Stand: 12.04.2021 11:15 Uhr

Einsatz in Königslutter: Fahnder gibt Warnschuss ab

Ein Polizist posiert für Fotoaufnahmen mit seiner Dienstwaffe HK P2000 9mm vor einem Polizeifahrzeug. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
In Königslutter hat ein Beamter bei einem Einsatz einen Warnschuss abgegeben. (Themenbild)

Um einen Mann mit einem Messer zu stoppen, haben Polizisten in Königslutter im Landkreis Helmstedt einen Warnschuss abgegeben. Der 40-Jährige, der offenbar unter Drogeneinfluss stand, hatte auf dem Parkplatz einer Klinik mehrere Reifen zerstochen und versucht, die Beamten mit einem Messer zu attackieren. Einem Polizisten sei es schließlich gelungen den Mann zu beruhigen. Er wurde in die Psychiatrie eingewiesen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 12.04.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der entgleiste Zug in Wolfsburg

Nach Zugunfall: Wolfsburg wird zum Nadelöhr

Noch bis mindestens Dienstagabend kann es im Fern- und Regionalverkehr zu Behinderungen und Verspätungen kommen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen