Stand: 04.05.2020 09:00 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Einbeck: Polizei rettet Entenküken

Vier Entenküken schwimmen im Wasser. © NDR Foto: Wolfram Guder
Die Polizei hat in Einbeck mehrere Entenküken gerettet. (Themenbild)

Die Polizei hat in Einbeck im Landkreis Northeim mehrere Entenküken gerettet. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen Nach Angaben eines Sprechers drohten die Tiere immer wieder, in einen Gully zu stürzen. Mithilfe von Anwohnern wurden die Küken eingesammelt und per Polizei-Eskorte zu einem Nebenarm der Leine gebracht.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 04.05.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Plattenteller in einer Diskothek © dpa

Corona in Niedersachsen: Bald weitere Lockerungen?

Großveranstaltungen, Privatfeiern, Discos: Niedersachsen will die Corona-Regeln ab Oktober möglicherweise weiter lockern. Das geht aus einem Entwurf der Landesregierung hervor. mehr

Ein Motorrad liegt nach einem Unfall auf einem Acker. © NonstopNews

Meine: Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Bei einem Unfall auf der L321 im Landkreis Gifhorn ist am Donnerstag ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Laut Polizei kollidierte der 58-Jährige mit einem entgegenkommenden Auto. mehr

Protest in Salzgitter © dpa

Salzgitter: Viele Arbeitsplätze bei MAN in Gefahr

Am Standort des Lkw-Bauers MAN in Salzgitter stehen offenbar 1.400 Arbeitsplätze auf der Kippe. Laut IG Metall gibt es Pläne, teile der Produktion ins Ausland zu verlegen. mehr

Jubel beim VfL Wolfsburg nach dem Tor zum 2:0 durch Maxence Lacroix (r.) im Europa-League-Qualifikationsspiel in Kukesi © picture alliance/Hektor Pustina/AP/dpa

VfL Wolfsburg löst Pflichtaufgabe in Albanien

Der VfL Wolfsburg ist in der Europa-League-Qualifikation erwartungsgemäß eine Runde weitergekommen. Die "Wölfe" zeigten sich in Tirana treffsicher, offenbarten defensiv aber große Schwächen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen