Stand: 25.02.2020 10:10 Uhr

Göttingen: Entwarnung nach Drohmail gegen Schule

Vor einem Gebäude des Hainberg-Gymnasiums in Göttingen sind zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Polizei zu sehen. © NDR Foto: Jens Klemp
Ein Großaufgebot der Polizei war am Dienstag nach einer Drohung gegen das Hainberg-Gymnasium in Göttingen im Einsatz.

Der Anschlag im hessischen Hanau und der Vorfall bei einem Rosenmontagsumzug in Volkmarsen versetzen auch die Sicherheitsbehörden in Niedersachsen in erhöhte Alarmbereitschaft. So ist eine eigentlich harmlose Drohmail an einer Göttinger Schule am Dienstag plötzlich Thema im Niedersächsischen Landtag geworden. Innenminister Boris Pistorius unterrichtete die Abgeordneten über die Mail, die in der Nacht zu Dienstag eingegangen war. Darin sei mit einem Anschlag auf eine Aktion des Hainberg-Gymnasiums gedroht worden. Daraufhin riegelte die Polizei die beiden Standorte des Gymnasiums ab, und schwer bewaffnete Polizisten durchsuchten die Gebäude mit Spürhunden.

"Unteres Level der Ernsthaftigkeit"

Als Pistorius die Abgeordneten über den Vorfall informierte, hatte die Polizei den Einsatz an der Schule gerade abgeschlossen. "Inzwischen ist die Polizei in der Einstufung der Ernsthaftigkeit am unteren Level angelangt", sagte Pistorius. "Von daher kann ich Entwarnung geben." Als er die Unterrichtung angekündigt habe, habe er noch nicht gewusst, wie sich die Lage entwickeln würde.

Weitere Informationen
Gefüllter Plenarsaal des Niedersächsischen Landtags. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Landtag ab Dienstag: Plenum will Haushalt 2021 beschließen

Ab Dienstag trifft sich der Niedersächsische Landtag zum letzten Mal in 2020. NDR.de überträgt im Livestream. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 25.02.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Vor einem Autobahnschild ist ein Baustellenschild zu sehen. © picture alliance/zb/dpa Foto: Jan Woitas

Autobahn 7 bei Salzgitter bis Montagmorgen dicht

Autofahrer in Richtung Norden müssen am Wochenende Umwege in Kauf nehmen. Der Grund sind Bauarbeiten an der Strecke. mehr

Zahlreiche Ecstasy-Pillen wurden von Zollbeamten bei einer Durchsuchung auf dem Rastplatz Staufenberg sichergestellt. © Hauptzollamt-Braunschweig

A7: Zollbeamte entdecken in Lkw 120.000 Ecstasy-Pillen

Der 36-jährige Fahrer kam in Untersuchungshaft. Die Drogen haben einen Straßenverkaufswert von 700.000 Euro. mehr

Die Odertalsperre bei Bad Lauterberg im Harz. © imago/F.Berger

Harzwasserwerke betreiben Odertalsperre bis 2045

Eine wasserrechtliche Bewilligung ist laut NLWKN erteilt worden. Die bisherige Erlaubnis läuft bis Jahresende. mehr

Ein Corona-Schnelltest in der Anwendung.

Corona-Schnelltests an Schulen: Kritik von Ärztekammer

Auch Niedersachsens Kultusminister Tonne hat Vorbehalte gegen Schnelltests in Eigenregie für Lehrer und Erzieher. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen