Ein Supermarkt ist nach einem Brand in Westhagen stark beschädigt. Im Vordergrund steht ein Feuerwehrmann. © Feuerwehr Wolfsburg Foto: Feuerwehr Wolfsburg

Brandserie in Wolfsburg: Verdächtiger wieder auf freiem Fuß

Stand: 07.02.2023 19:54 Uhr

Nach mehreren Bränden im Wolfsburger Stadtteil Westhagen hat die Polizei einen Tatverdächtigen wieder freigelassen. Der 25-Jährige soll nur für eines der insgesamt 18 Feuer verantwortlich sein.

Am Montag hatte die Polizei mitgeteilt, gegen den jungen Mann laufe eine Strafanzeige wegen Brandstiftung und 17 Sachbeschädigungen durch Feuer. Er war in der Nacht zu Montag in der Nähe eines Brandortes vorläufig festgenommen worden. Laut Staatsanwaltschaft Braunschweig wird gegen den 25-jährigen Wolfsburger nun aber nur wegen einer Sachbeschädigung durch Feuer an einer Mülltonne ermittelt.

Feuer an einem Supermarkt - Schaden von 100.000 Euro

Wer die restlichen Feuer gelegt hat, sei vollkommen unklar. Unter anderem brannte ein Supermarkt. Zahlreiche Holzpaletten standen in der Lieferzone des Aldi-Marktes in der Suhler Straße in Flammen. Das Feuer griff auf das Dach über. Die Feuerwehr musste das Dach aufreißen und mehrere Brandherde löschen. Menschen wurden demnach nicht verletzt. Es entstand ein Schaden von 100.000 Euro. Ursprünglich hatte die Polizei den Schaden mit 500.000 Euro angegeben. Zudem standen am Sonntagnachmittag und in der Nacht zu Montag 14 Müllcontainer und mehrere Gegenstände in Wolfsburg in Flammen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 08.02.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Am Tag nach einem tätlichen Angriff durch einen 66-Jährigen in Göttingen schildert die Landtagsabgeordnete Marie Kollenrott (Grüne) den Vorfall. © NDR

Grünen-Politikerin Kollenrott nach Angriff: "Jetzt erst recht"

Ein Mann hatte die Landtagsabgeordnete am Wochenende in Göttingen mit Fäusten geschlagen. Der Staatsschutz ermittelt gegen ihn. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen