Stand: 17.05.2019 10:06 Uhr

B83 könnte länger gesperrt bleiben als geplant

Eine Luftaufnahme von einem Steilhang an der B83 zwischen Bodenwerder und Holzminden. © NDR
Wegen Arbeiten an einem brüchigen Steilhang direkt neben der Fahrbahn, ist die Bundesstraße 83 seit Mai vergangenen Jahres voll gesperrt.

Schlechte Nachrichten für die Anwohner der B83: Die Bundesstraße könnte länger gesperrt bleiben als ursprünglich geplant. Am Donnerstag hat die Straßenbaubehörde auf einer Bürgerversammlung bekanntgegeben, dass die Arbeiten an einem absturzgefährdeten Steilhang langsam voran gingen. Wegen der Hangsanierung ist die B83 seit Mai 2018 zwischen Grave und Pegestorf (Landkreis Holzminden) voll gesperrt. Ursprünglich sollte sie das bis Ende 2020 bleiben. Doch Markus Brockmann vom Landesamt für Straßenbau räumte ein: Ob der Termin eingehalten werden könne, sei unklar.

Behörde: Kommen Klagen, dauert es länger

Die Felsen seien instabiler als zunächst angenommen, der Steilhang brüchig. Die Baufirmen müssen zudem Naturschutzbelange beachten und behutsam vorgehen. Dynamit einzusetzen, wie einige forderten, ist laut Brockmann deshalb nicht möglich. Die Arbeiten sind gewagt: So wurden wackelige Felsen abgebrochen und Fangnetze ausgelegt ohne einen rechtsverbindlichen Planfeststellungsbeschluss, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Der Beschluss sei jetzt zwar beantragt, sagt Brockmann von der Straßenbaubehörde. Kämen jetzt aber rechtliche Klagen dagegen, könnte das die Arbeiten weiter verzögern. Die B83 wäre dann auf jeden Fall länger gesperrt.

Verständnis wächst

Eine Karte zeigt die gesperrte B 83 und die Umleitungen. © NDR
Wegen der B83-Vollsperrung müssen Autofahrer teils sehr große Umwege in Kauf nehmen.

Viele Bewohner der nahegelegenen Ortschaften hatten die Vollsperrung einer wichtigen Verkehrsader für die Region harsch angegriffen. Die Umwege für viele Autofahrer sind groß, lokale Geschäfte befürchteten Einbußen. Ein Café direkt an der Bundesstraße musste bereits wegen Kundenmangels schließen. Aber auch das zeigte die Bürgerversammlung: Das Verständnis für die Schwierigkeiten der Straßenbauer wächst langsam.

Weitere Informationen
Eine Frau bedient in einem Café. © NDR

B83 gesperrt: Café schließt wegen Kundenmangels

Die Dauersperrung der Bundesstraße 83 bei Steinmühle (Landkreis Holzminden) macht den örtlichen Betrieben zu schaffen. Es fehlen Kunden. Ein Café schließt deshalb zum Jahresende. mehr

Eine Luftaufnahme von einem Steilhang an der B83 zwischen Bodenwerder und Holzminden. © NDR

B83: Schäden an Felswand schlimmer als erwartet

Die Schäden an der Felswand oberhalb der gesperrten B83 bei Bodenwerder sind schlimmer als erwartet. Ein Experte wundert sich, dass nicht schon längst etwas passiert sei. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 17.05.2019 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD) kommt mit Mund-Nasen-Schutz in die Landespressekonferenz im Landtag Niedersachsen. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Weil: Bund bekommt neue Corona-Regeln nicht alleine hin

Sie können es nicht, sagt Niedersachsens Regierungschef, und bietet Berlin juristische Hilfestellung an. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen