Stand: 04.05.2021 11:35 Uhr

A2: Betrunkener Autodieb flüchtet mit Tempo 240 vor Polizei

Eine Polizeistreife fährt in der Nacht zu einem Einsatz. © picture alliance/dpa/Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger
In einem Waldstück in Sachsen-Anhalt endet die Flucht des Autodiebes (Themenbild).

Die Autobahnpolizei Braunschweig hat nach einer Verfolgungsfahrt einen Autodieb festgenommen. Der 32-Jährige hatte den Angaben zufolge am frühen Dienstagmorgen bei einer Kontrolle auf der A2 in Höhe der Anschlussstelle Rennau Gas gegeben. Mit bis zu 240 Stundenkilometern floh er zunächst über die Autobahn nach Helmstedt. Von dort raste er mit einem Tempo von bis zu 180 Stundenkilometern über diverse Landstraßen. An einem Waldstück bei Everingen (Sachsen-Anhalt) stoppte er den Wagen abrupt ab. Zwei folgende Streifenwagen kollidierten, zwei Beamte wurden leicht verletzt. Der 32-Jährige setzte seine Flucht zu Fuß fort, ehe ihn Beamte stoppen konnten. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann nicht nur alkoholisiert, sondern der Wagen auch gestohlen war. Den 32-Jährigen erwarten nun mehrere Strafanzeigen, so die Polizei.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 04.05.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Spritzen liegen auf einem weißen Tablett, im Hintergrund sind Papiere und ein Impfbuch zu erkennen. © Photocase Foto: David W.

Modellprojekt: Betriebsärzte beginnen mit Corona-Impfungen

In zwei der fünf ausgewählten Unternehmen ging es am Mittwoch los - allerdings nur mit begrenzter Impfstoffmenge. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen