Stand: 24.01.2023 20:09 Uhr

60.000 Stangen Zigaretten nicht versteuert: Lange Haftstrafen

Auf einem Glasfenster in Göttingen steht die Aufschrift Amtsgericht, Arbeitsgericht Zentralgericht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Das Landgericht verurteilte die drei Männer zu Haftstrafen von bis zu drei Jahren. (Archiv)

Fast 60.000 Stangen unversteuerter, gefälschter Zigaretten haben Polizei und Zoll im vergangenen Sommer bei einer Razzia in einem Göttinger Lagerhaus gefunden. Drei dafür verantwortliche Mitglieder einer Bande wurden am Dienstag vor dem Landgericht Göttingen zu Freiheitsstrafen verurteilt. Einer der Angeklagten hatte die Taten gestanden - er muss für zwei Jahre und acht Monate ins Gefängnis. Seine beiden Komplizen verurteilte das Gericht zu jeweils drei Jahren Haft. Die 27, 33 und 41 Jahre alten Männer wurden wegen besonders schwerer Steuerhinterziehung, Beihilfe zur Steuerhehlerei und Verletzung von Markenrechten verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass sie im Auftrag einer größeren Gruppe mit den falschen Zigaretten handeln sollten. Hätten die Männer die insgesamt rund zwölf Millionen gefälschten Zigaretten illegal verkauft, wäre ein Steuerschaden von rund zwei Millionen Euro entstanden.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 25.01.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine seitliche Ansicht des Bahnhof Kreiensen. © NDR Foto: Eva Werler

Das Elend mit dem Zug nach Holzminden: Ist es bald vorbei?

Ständig verpassen Fahrgäste in Kreiensen ihren Anschlusszug und müssen zwei Stunden warten. Das könnte sich ändern. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen