Stand: 26.09.2021 12:51 Uhr

33-Jähriger stirbt bei Unfall im Landkreis Göttingen

Polizeiauto © panthermedia Foto: huettenhoelscher
Warum der Wagen des Mannes von der Fahrbahn abkam, ist der Polizei zufolge unklar. (Themenbild)

Ein Autofahrer ist am Sonnabend bei einem Unfall auf der L569 zwischen Westerode und Nesselröden (Landkreis Göttingen) tödlich verletzt worden. Die Unfallursache ist nach Angaben der Polizei noch unklar. Nach ersten Ermittlungen kam der 33-Jährige demnach mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde im Auto eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 27.09.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In Hannover steht neben einer Straße ein Blitzer als Geschwindigkeitskontrolle. © NDR Foto: Julius Matuschik

Einnahmen durch Bußgelder: Salzgitter ist "Blitzer-Millionär"

Salzgitter hat 2021 mehr als eine Million mit Blitzern verdient. 2020 traf das noch auf eine weitere Stadt in Niedersachsen zu. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen