Computertastatur mit der Aufschrift Fake Shop. © picture alliance | Christian Ohde Foto: Christian Ohde

Weltverbrauchertag: Wie gelingt sicheres Online-Shopping?

Stand: 15.03.2024 20:08 Uhr

Online-Shopping ist bequem - birgt aber auch viele Risiken. Anlässlich des Weltverbrauchertages am Freitag hat die Verbraucherzentrale Tipps gegeben, wie man sich vor Kostenfallen beim Online-Shopping schützen kann.

Beschwerden über Fake Shops haben sich in den vergangen Jahren versechsfacht - und auch beliebte Zahlungsmethoden wie "buy now, pay later" sind laut Verbraucherzentrale Niedersachsen mit Risiken verbunden. Um davor zu warnen, hat diese eine Kampagne gestartet: "Pass auf deine Mäuse auf".

Fake Shops erkennen mithilfe der Verbraucherzentrale

"Online-Shopping ist oft bequem, aber Verbraucherinnen und Verbraucher sollten genau hinschauen", sagt Kathrin Bartsch, Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Denn: Die Zahl der Fake Shops steigt. Damit Verbraucher erkennen können, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt, gibt es den "Fake Shop-Finder" der Verbraucherzentrale. Dieser gibt Einschätzungen, ob der gesuchte Online-Shop seriös ist.

Schuldenfalle in Online-Shops: "buy now, pay later"

Auch vor der Option "buy now, pay later" warnt die Verbraucherzentrale. Immer öfter würden Online-Shops anbieten, die Bezahlung von gekauften Artikeln zu verzögern. Was viele Verbraucher laut Zentrale nicht wissen: Bei dieser Zahlungsart handelt es sich um einen gewöhnlichen Kredit bei Drittanbietern. Dadurch gebe es gesonderte Geschäftsbedingungen die laut Verbraucherzentrale vor einem Kauf geprüft werden sollten. Die "pay later" Finanzierung verleite Kaufende auch dazu, ihr persönliches Limit zu überschreiten: "Schnell verlieren Verbraucher den Überblick - und das Verschuldungsrisiko erhöht sich", warnt die Verbraucherzentrale. Aus diesem "Schuldenstrudel" sei es schwer zu entkommen.

Weitere Informationen
Schattenriss einer Person mit Computercodes © Fotolia.com Foto: Glebstock

Phishing: So erkennt man gefälschte E-Mails, SMS und Webseiten

Beim Phishing erbeuten Betrüger oft per Mail oder SMS persönliche Daten wie Passwörter. Wie kann man sich schützen? (11.03.2024) mehr

Eine Hand, in der ein Smartphone liegt, darin die App Temu © picture alliance / CHROMORANGE | CHROMORANGE Foto: picture alliance / CHROMORANGE | CHROMORANGE

Temu-Shop: Darauf sollten Verbraucher beim Einkauf achten

Der Online-Shop Temu lockt mit extrem günstigen Waren - trotz Versand aus China. Verbraucherschützer raten zur Vorsicht. (06.02.2024) mehr

Ein Mann hält ein Tablet und eine Kreditkarte in den Händen. © colourbox

Fake Shops: So schützt man sich vor Internet-Betrug

Oft sind gefälschte Online-Shops kaum von echten zu unterscheiden. So können Verbraucher unseriöse Anbieter erkennen. (05.01.2024) mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Die neue Landtagsabgeordnete Marie Kollenrott im Niedersächsischen Landtag. © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Angriff auf Grünen-Politikerin Kollenrott: 66-Jähriger vor Gericht

Der Angeklagte muss sich heute vor dem Amtsgericht Göttingen verantworten. Das Urteil könnte am selben Tag fallen. mehr