Brand auf dem Gelände eines Auto-Leasing-Anbieters im Landkreis Rotenburg (Wümme). Zahlreiche Autos stehen in Flammen. © Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

Prozess um Brandserie in Rotenburg: Zwei Angeklagte gestehen

Stand: 15.09.2023 17:16 Uhr

Im Prozess gegen drei mutmaßliche Brandstifter im Alter zwischen 22 und 26 Jahren haben am Freitag zwei der drei Angeklagten ein Geständnis abgelegt. Sie sollen für etliche Autobrände im Landkreis Rotenburg verantwortlich sein.

Die beiden jungen Männer aus dem Landkreis Rotenburg haben vor dem Landgericht Verden alle ihnen vorgeworfenen Taten eingeräumt. Warum sie nach dem ersten, vermutlich eher zufällig entstandenen Brand immer weiter Autos angezündet haben, konnten sie jedoch nicht erklären. Die Angeklagten seien nach dem ersten Brand mit dem Auto umhergefahren und hätten erneut ein Auto angezündet und sich das Feuer aus einiger Entfernung angeguckt. Danach hätten sie immer wieder Grillanzünder-Würfel auf die Reifen von abgestellten Autos gelegt und diese angezündet oder warfen brennende Grillanzünder ins Innere der abgestellten Wagen.

Videos
Brand auf dem Gelände eines Auto-Leasing-Anbieters im Landkreis Rotenburg (Wümme). Zwei Autos stehen in Flammen. © TV Elbnews
1 Min

21 Autos brennen auf Leihwagengelände aus (05.02.2023)

Passanten hatten den Brand in der Nacht zu Sonntag gemeldet. Die Brandursache ist noch unklar. 1 Min

Brände in Rotenburg - Angeklagter schäme sich für Taten

Die drei Angeklagten sollen im Landkreis Rotenburg mehrere Autos angezündet und damit einen Schaden von rund 800.000 Euro angerichtet haben. Die Männer würden die Taten bereuen, erklärten ihre Verteidiger am Freitag vor Gericht. Sie seien zudem erschrocken über das Ausmaß der Feuer gewesen. Einer der Anwälte sagte zudem, dass sein Mandant sein Verhalten aufrichtig bereue und sich für die Brände und das, was er damit anderen angetan habe, schäme. Dass der jüngste der drei Männer nur Mitläufer gewesen sei, wollten die anderen beiden so nicht stehen lassen. Sie erklärten, er selbst habe auch Feuer gelegt. Die Ermittlerinnen und Ermittler waren den drei Männern durch Handydaten auf die Spur gekommen. Ihnen drohen bis zu zehn Jahren Haft.

Weitere Informationen
Brand auf dem Gelände eines Auto-Leasing-Anbieters im Landkreis Rotenburg (Wümme). Zahlreiche Autos stehen in Flammen. © Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

Prozessauftakt um Brandserie Rotenburg: Angeklagter äußert sich

Die beiden älteren Angeklagten schwiegen am Montag. Die drei Männer sollen etliche Fahrzeuge in Brand gesteckt haben. (21.08.2023) mehr

Brand auf dem Gelände eines Auto-Leasing-Anbieters im Landkreis Rotenburg (Wümme). Zahlreiche Autos stehen in Flammen. © Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

Nach Autobränden in Rotenburg: "Anwohner haben Angst"

Am Sonntag hatten Flammen 21 Leihautos zerstört. Die Polizei prüft Zusammenhänge mit weiteren Bränden in der Nähe. (21.08.2023) mehr

Ein Blaulicht leuchtet an einem Streifenwagen. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Nach Brandserie: Rotenburger Polizei gründet Ermittlungsgruppe

Das fünfköpfige Team untersucht zahlreiche Auto-Brände. Die Ermittler sehen in mindestens zehn Fällen Zusammenhänge. (05.12.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 15.09.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Nach einem Unfall ist eine Brücke über die Hunte beschädigt. © NonstopNews

Schiff rammt Ersatzbrücke über Hunte - Zugverkehr eingestellt

Welches Ausmaß der Schaden hat, ist noch unklar. Sachverständige sind vor Ort in Elsfleth. mehr