Eine Fahrkarte wird in einen Fahrkartenentwerter gesteckt. © picture alliance/dpa/Susann Prautsch Foto: Susann Prautsch

Nahverkehr: Bus- und Bahnfahren wird im neuen Jahr teurer

Stand: 03.12.2022 12:45 Uhr

Bus- und Bahnfahren wird in Niedersachsen im kommenden Jahr teurer: Die Verkehrsbetriebe kündigen Preisanhebungen von bis zu 50 Cent pro Einzelfahrschein an.

Der Verkehrsanbieter Regiobus in Hannover teilte mit, dass die durchschnittliche Preissteigerung ab dem 1. Januar bei 2,1 Prozent liege. Eine Einzelkarte für Erwachsene werde somit 10 Cent teurer. Eine Tageskarte für einen Erwachsenen werde je nach Tarifgebiet 30 bis 50 Cent mehr kosten - eine Monatskarte einen Euro bis 2,50 Euro mehr.

VIDEO: Verkehrsminister beraten über 49-Euro-Ticket (29.11.2022) (3 Min)

Preise steigen auch in Celle und Osnabrück

Im Busverkehr im Landkreis Celle sollen die Preise laut Verkehrsunternehmen KVG um durchschnittlich 5,8 Prozent steigen - eine Einzelfahrt im Stadtgebiet von Celle würde dann 2,50 statt 2,40 Euro kosten. Auch die Stadtwerke Osnabrück teilten mit, dass die Verkehrsgemeinschaft beantragt habe, die Tarife zum Januar anzuheben. Angaben dazu, um wie viel die Preise steigen werden, gibt es noch nicht.

3,1 Prozent Steigerung im Raum Braunschweig

Im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig steigen die Preise zum 1. Januar um durchschnittlich 3,1 Prozent, wie der Verbund bereits im Oktober mitgeteilt hatte. Für Kundinnen und Kunden bedeutet dies: Einzelfahrscheine werden je nach Preisstufe zwischen 10 und 50 Cent teurer. Monats- und Jahreskarten für Schülerinnen und Schüler seien von der Preisanpassung ausgenommen, heißt es.

Fernverkehr wird ab dem 11. Dezember teurer

Bahnreisen im Fernverkehr werden unterdessen bereits zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember teurer. Betroffen sind auch die Preise für die Bahncards 25, 50 und 100, wie die Deutsche Bahn bereits Ende September mitgeteilt hatte. Demnach hebt die Bahn die sogenannten Flexpreise um durchschnittlich knapp sieben Prozent an. Die Preise für die drei Bahncard-Abos, mit denen Fahrgäste pro Fahrt 25, 50 oder 100 Prozent Rabatt bekommen, steigen demnach um 4,9 Prozent. Unverändert bleiben hingegen die Spar- und Supersparpreise. Auch die Reservierungskosten für Sitzplätze bleiben gleich.

Weitere Informationen
Auf dem Monitor eines Fahrkartenautomaten ist Werbung für das Deutschlandticket zu sehen. © picture alliance/dpa | Foto: Thomas Banneyer

49-Euro-Ticket: Wo kann man es kaufen, wie kündigen?

Das Deutschlandticket soll den öffentlichen Nahverkehr attraktiver machen. Wo ist es gültig? Was gilt in den Ländern? mehr

Busse von RegioBus stehen im Depot. © NDR Foto: Jens Otto

Regiobus und Üstra kaufen Busse für 38 Millionen Euro

Die 26 neuen Busse sollen über Abbiege-Assistenten verfügen und mit freiem W-LAN ausgestattet sein. (21.06.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 03.12.2022 | 14:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Öffentlicher Nahverkehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Kundgebung in Hannover zum Jahrestag des Kriegsbeginns in der Ukraine am 24. Februar 2024 © NDR Foto: Bernd Reiser

Zwei Jahre Krieg in der Ukraine: Gedenken in Niedersachsen

Mit Kundgebungen und Demonstrationen in mehreren Städten haben Menschen am Samstag der Opfer des Krieges gedacht. mehr