Stand: 14.03.2017 12:11 Uhr

Crowdfunding: Unis beraten Unternehmensgründer

von Wieland Gabcke, NDR Niedersachsen
Vier Hände setzen ein 100-Euro-Schein als Puzzle zusammen © Fotolia Foto: Nikolai Sorokin
Um das nötige Geld für eine Unternehmensgründung zusammen zu bekommen, bietet sich auch das sogenannte Crowdfunding an.

Viele erfolgreiche Universitätsabsolventen, die mit ihren Ideen ein Unternehmen gründen wollen, wandern dafür in die großen Metropolen Deutschlands ab - wegen der scheinbar besseren Infrastruktur und einfacher finanzieller Förderung.

Für das nötige Startkapital bieten immer mehr Hochschulen Gründungsberatungen an. Ihr Ziel: Die jungen Forscher sollen zukünftig aus der Region finanziert werden und so dort gebunden werden. In Niedersachsen sind die Leuphana-Universität Lüneburg und die private Fachhochschule Göttingen schon erfolgreich, unter anderem durch das sogenannte Crowdfunding.

Koffer, aus denen Geldscheine quellen. © Panthermedia Foto: Marc Dietrich
AUDIO: Crowdfunding für Uni-Absolventen (4 Min)
"NDR Info Perspektiven"
Illustration: Zwei Hände umfassen eine Glühbirne © NDR

NDR Info Perspektiven: Auf der Suche nach Lösungen

In der Reihe NDR Info Perspektiven beschäftigen wir uns mit Lösungsansätzen für die großen Herausforderungen unserer Zeit. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Perspektiven - auf der Suche nach Lösungen | 14.03.2017 | 06:55 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Auf Borkum bauen sich immer mehr junge Leute eine neue Existenz auf. © NDR/AZ Media

Gasbohrungen vor Borkum: Heute entscheidet Gericht in Den Haag

Die Stadt Borkum, Deutsche Umwelthilfe und Bürgerinitiativen klagen gegen den niederländischen Gaskonzern One-Dyas. mehr