Ein Arzt tastet die Lymphknoten am Hals einer Frau ab. © Fotolia Foto: gpointstudio

Ärztemangel in Niedersachsen: Zahl der Hausärzte weiter gesunken

Stand: 15.04.2024 15:47 Uhr

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach warnt vor großen Lücken in der medizinischen Versorgung. Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) teilt die Sicht. Schon jetzt fehlen vor allem Hausärzte.

Deutschland habe in den vergangenen zehn Jahren 50.000 Ärzte zu wenig ausgebildet, sagte Lauterbach (SPD) am Sonntag in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". In naher Zukunft werden demnach flächendeckend Hausärzte fehlen. Die KVN teilt die Prognose. Bereits jetzt fehlten niedersachsenweit unter den niedergelassenen Ärzten 546 Hausärzte, 119 Fachärzte und 7 Psychotherapeuten, teilte die KVN mit.

Videos
Die Journalistin Mandy Sarti. © Screenshot
2 Min

Krisengipfel: Lauterbach im Gespräch mit Hausärzten

Praxen beklagen schon lange untragbare Zustände. Welche Erleichterungen in Aussicht stehen, erklärt Journalistin Mandy Sarti. (09.01.2024) 2 Min

Wendland wirbt auf YouTube um Medizinerinnen und Mediziner

Im Wendland ist man bereits aktiv auf der Suche und wirbt auf YouTube um Ärztinnen und Ärzte, die sich in der Region niederlassen wollen für die Region. Wie die Vermittlungsagentur Wendlandleben mitteilte, will sie mithilfe des Videos "Wenn Landärztin, dann Wendlandärztin" Mediziner in den Landkreis Lüchow-Dannenberg locken. Im Wendland sei der Anteil an älteren Patienten hoch, gerade deshalb brauche es dort mehr Ärzte, sagte auch Geschäftsführer Oliver Christoffers von der Kassenärztlichen Vereinigung in Lüneburg.

Niedersachsen will Zahl der Medizinstudienplätze erhöhen

Zur Bekämpfung des Ärztemangels fordert die KVN vor allem mehr Medizinstudienplätze. Für die sind die Länder verantwortlich. Und mit denen, so die KVN, müsse Lauterbach energischer verhandeln. Bislang sperrten sich die Länder, weil jeder Studienplatz für Humanmedizin viel Geld koste. Niedersachsens Wissenschaftsminister Falko Mohrs (SPD) wies das zurück. Niedersachsen wolle in einem ersten Schritt 80 zusätzliche Studienplätze zu den bisherigen 789 bestehenden einrichten, sagte er. Dafür müsste allerdings noch gebaut werden.

Weitere Informationen
Der 78-jährige Hausarzt Ulrich Stein in seiner Praxis © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Hausarzt in Rhede mit fast 80: "Werde noch gebraucht"

Ulrich Stein betreut fast 1.600 Patienten. Weil der Hausarzt keinen Nachfolger findet, arbeitet er weiter. (26.01.2024) mehr

Zwei Personen sitzen im Sprechzimmer einer Praxis © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

KVN und Ärztekammer warnen: In Niedersachsen fehlen Hunderte Hausärzte

Im Sommer waren landesweit 523 Hausarztpraxen unbesetzt. Verbände fordern mehr Studienplätze im Fach Medizin. (19.12.2023) mehr

Eine Frau mit Stethoskop um den Hals bereitet eine Blutabnahme bei einer Patientin vor. © picture alliance / dpa-tmn | Benjamin Nolte Foto: Benjamin Nolte

Landarztquote: Erster Studiengang legt in Niedersachsen los

Die Studierenden verpflichten sich dazu, zehn Jahre als Hausarzt auf dem Land zu arbeiten. (04.10.2023) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.04.2024 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Besucher stehen am Mühlentag vor einer Windmühle. © NDR Foto: Axel Franz

Mühlentag 2024: Am Pfingstmontag öffnen viele Mühlen

Mit Wind oder Wasser betrieben - viele liebevoll sanierte Mühlen im Norden nehmen am Mühlentag teil. Eine Übersicht. mehr