Berlin: Die Klimaaktivisten Lea Bonasera (M.) und Henning Jeschke (l.) treffen Olaf Scholz, SPD-Kanzlerkandidat und geschäftsführender Bundesminister der Finanzen, in der Friedrich-Ebert-Stiftung. © dpa-Bildfunk Foto: Kay Nietfeld/dpa

Nach Gespräch mit Scholz: Klimaaktivisten drohen mit Autobahn-Blockade

Stand: 13.11.2021 15:14 Uhr

Am Freitagnachmittag hat sich der Greifswalder Klimaaktivist Henning Jeschke gemeinsam mit seiner Mitstreiterin Lea Bonasera mit Olaf Scholz zum Gespräch getroffen. Scholz löste damit ein Versprechen ein, dass er den Aktivisten gab, damit diese ihren Hungerstreik beenden.

von Konrad Buchwald und Lilli Michaelsen, NDR 1 Radio MV

Bei dem Gespräch kam es schnell zu einem heftigen Schlagabtausch. Jeschke warf dem SPD-Politiker vor, die katastrophalen Folgen des Anstiegs der globalen Temperaturen zu ignorieren und zu wenig zu unternehmen. "Sie bringen uns in eine Klimahölle", so Jeschke. Wenn in den nächsten drei bis vier Jahren nichts unternommen wird, dann werde die Lebensgrundlage von Milliarden Menschen zerstört. Während des Gespräches gerieten Scholz und die Klimaaktivsten immer wieder verbal heftig aneinander.

Scholz setzt auf erneuerbare Energien

Scholz kritisierte in diesem Zusammenhang, dass die Klimaaktivisten zu wenig konkrete Lösungsvorschläge lieferten, sondern nur die Gefahren beschreiben. "Ich habe einen Plan", sagte Scholz. Er nannte konkrete Vorhaben wie den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs oder die Weiterentwicklung der erneuerbaren Energien. Den Vorwurf, die Politik würde den Ernst der Lage nicht erkennen, wies er zurück. "Wie kommen Sie auf diese größenwahnsinnige Selbsteinschätzung?", fragte der SPD-Kanzlerkandidat.

Klimaaktivisten stellen neue Forderungen

Jeschke und seine Mitstreiterin stellten zum Ende des Gespräches ihre Forderungen: Bis Ende des Jahres soll Scholz als neuer Kanzler ein Gesetz gegen Lebensmittelverschwendung auf den Weg bringen. Es könne nicht sein, dass Menschen hungern, während wir Lebensmittel wegwerfen, so Jeschke. Er forderte außerdem das Versprechen, dass binnen 100 Tagen die gesetzliche Grundlage für einen klimafreundlichen Umbau der Landwirtschaft gelegt wird. Andernfalls wollen die Klimaaktivisten bundesweit friedlich den Verkehr auf Autobahnen und Bundesstraßen lahmlegen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 12.11.2021 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Eisengießerei in Uckermünde aus Vogelperspektive.

Eisengießerei Ueckermünde: Kurzarbeit ab Januar

Dicke Luft bei dem Automobil-Zulieferer: Die Mitarbeiter klagen zudem über eine hohe Staubbelastung und fürchten Gefahren für ihre Gesundheit. mehr

NDR MV Highlights

Blick auf den Rostocker Weihnachtsmarkt mit Riesenrad und Pyramide © imago images Foto: Bildwerk

Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2022

Ob in der Landeshauptstadt Schwerin, in der Scheune oder auf einem Schloss: Das Angebot zwischen Ostsee und Seenplatte ist vielfältig. mehr

Jan und Andreas Demond sitzen an einem Tisch. © Screenshot

Jan kommt kochen: Alle Rezepte der Weihnachtsfolgen im Nordmagazin

Jan-Philipp Baumgart reist durch MV, um mit Ihnen zusammen Ihr liebstes Weihnachtsgericht zu kochen. mehr

Weihnachtliche Deko und Geld auf einem Tisch © Pixabay/ Bruno

Das NDR 1 Radio MV Weihnachtsgeld

Weihnachten steht vor der Tür und wir sorgen in der Stefan Kuna Show für Freude und gute Laune - mit dem NDR 1 Radio MV Weihnachtsgeld. mehr