Stand: 10.08.2020 04:52 Uhr

Klinik Crivitz: Kaufvertrag nicht in Sicht

Ein vierstöckiges weißes Gebäude des Crivitzer Krankenhauses. Im Vordergrund schwimmt ein Schwan mit Jungen auf dem See. © Mediclin Foto: Mediclin
Die Klinik in Crivitz gilt als hochverschuldet.

Der Kaufvertrag zwischen dem Landkreis Ludwigslust-Parchim und dem privaten Klinik-Konzern Mediclin für das Crivitzer Krankenhauses ist immer noch nicht unterschrieben. Somit ist nicht sicher, ob der Landkreis das Krankenhaus wie geplant zum 1. Januar 2021 übernehmen kann. Der Landkreis und Mediclin sind sich offensichtlich noch nicht einig. Dabei haben beide Seiten bereits einen Vorvertrag unterzeichnet und angekündigt, dass nur noch wenige Details zu klären seien. Das ist inzwischen zwei Monate her.

Schwesig: "Absolut inakzeptabel"

Zum aktuellen Verhandlungstand wollten sich weder Mediclin noch der Landkreis äußern. Nach Informationen von NDR 1 Radio MV wird in dieser Woche weiterverhandelt. Der Ausgang ist offen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) kritisierte unterdessen erneut die Verhandlungspraxis von Mediclin. Das Verhalten sei "absolut inakzeptabel". Schwesig sagte weiter, es sei notwendig, dass der Staat wieder mehr Kontrolle über die Krankenhausversorgung bekommt. Inwieweit sich das Land finanziell am Krankenhauskauf beteiligen würde, ist nach wie vor unklar. Innerhalb der Landesregierung werde derzeit an einem entsprechenden Kabinettsbeschluss gearbeitet, hieß es aus dem Gesundheitsministerium in Schwerin.

Weitere Informationen
Crivitz: Das MediClin Krankenhaus am Crivitzer See. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Verkauf der Crivitzer Klinik verzögert sich

Eigentlich sollte der Verkauf des Krankenhauses in Crivitz bis Ende Juni geregelt sein - der Vertragsabschluss verzögert sich aber. Es wird noch über Einzelheiten verhandelt. mehr

Crivitz: Ein Krankenauto fährt vom Gelände des Mediclin-Krankenhauses. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner/dpa

Kreistag stimmt Kauf des Krankenhauses Crivitz zu

Der Kreistag von Ludwigslust-Parchim hat die Weichen für den Kauf des Krankenhauses in Crivitz gestellt. Landrat Sternberg kann nun die Verhandlungen mit dem Betreiber Mediclin abschließen. mehr

Crivitz: Das MediClin Krankenhaus am Crivitzer See. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Klinik Crivitz: Kreis legt Pläne für Übernahme vor

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim hat Pläne für die Rekommunalisierung des Krankenhauses Crivitz vorgelegt. Gemeinsam mit einem Partner will der Kreis eine Betreibergesellschaft gründen. mehr

Ein vierstöckiges weißes Gebäude des Crivitzer Krankenhauses. Im Vordergrund schwimmt ein Schwan mit Jungen auf dem See. © Mediclin Foto: Mediclin

Geburtenstation Crivitz schließt Mitte Juni

Die Frauenheilkunde und Geburtenhilfe im Crivitzer Krankenhaus wird Mitte Juni vorerst geschlossen. Eigentlich sollte erst Ende des kommenden Monats Schluss sein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 10.08.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 78 neue Infektionen, 2.144 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Vorpommern-Greifswald. Im Kreis Rostock steigt der Inzidenzwert auf 37,2. mehr

Rostocks Torschütze Bentley Baxter Bahn (2.v.r.) und seine Kollegen bejubeln einen Treffer. © picture alliance/Fotostand Foto: Fotostand / Voelker

Hansa Rostock wie im Rausch: Kantersieg gegen Viktoria Köln

Drittliga-Spitzenreiter, zumindest vorübergehend: Hansa gewann zu Hause 5:1 und blieb das fünfte Mal in Folge ungeschlagen. mehr

Zwei Pflegefachkräfte in Schutzkleidung arbeiten auf einer Intensivstation (Themenbild). © picture alliance/Marcel Kusch/dpa Foto: Marcel Kusch

Corona: Hunderte Intensivbetten in MV kurzfristig verfügbar

Auf Intensivstationen in MV werden zurzeit elf Covid-19-Patienten behandelt. 180 Intensivbetten sind noch frei. mehr

Ein Auto fährt über Kopfsteinpflaster vom Grenzübergang Ahlbeck zur polnischen Stadt Swinemünde. © dpa Foto: Stefan Sauer

Corona-Risikogebiet Polen: Ausnahmen für Pendler

Polen ist Corona-Risikogebiet. Berufspendler, Schüler und Studierende sind dennoch von der Quarantäne-Pflicht befreit. mehr