Stand: 19.09.2020 08:08 Uhr

Hundertwasser-Schule: Corona-Tests werden fortgesetzt

Warten auf Corona-Test vor der Unimedizin Rostock © Universitätsmedizin Rostock Foto: Universitätsmedizin Rostock
Lena (v.l.), Papa Frank und Freundin Leonie warteten am ersten Testtag in der Schlange vor dem Corona-Testzentrum in der Unimedizin Rostock.

Nachdem sich an der Hundertwasser-Gesamtschule in Rostock-Lichtenhagen bislang zwölf Menschen mit dem Coronavirus infiziert haben, wird es heute weitere Tests geben. Bereits gestern waren hunderte Schüler sowohl im mobilen Testzentrum an der Schule als auch am Corona-Zentrum der Universitätsmedizin Rostock getestet worden. Die gesamte Schule ist seit Donnerstag geschlossen. Für die rund 800 Schüler und 80 Beschäftigten wurde häusliche Quarantäne angeordnet.

Lange Schlangen vor den Test-Standorten

Die älteren Jahrgänge müssen das Corona-Testzentrum der Rostocker Universitätsmedizin aufsuchen. Über die verbindlichen Testzeiten informiert die Hundertwasser-Gesamtschule auf ihrer Internetseite. An beiden Standorten bildeten sich gestern lange Schlangen. Der Ernst der Lage wurde offenbar erkannt, denn alle Wartenden trugen einen Mund-Nasen-Schutz und hielten die Abstände ein, wie ein Reporter von NDR 1 Radio MV berichtete. An der Schule in Lichtenhagen mussten die Schüler teilweise sehr lange warten, bis sie an der Reihe waren.

Videos
Senator Steffen Bockhahn über das weitere Vorgehen an einer Rostocker Schule.
4 Min

Corona in Rostocker Schule: Wie geht es weiter?

Nach dem Corona-Ausbruch an der Hundertwasser-Schule in Rostock müssen alle Schüler und Lehrer in Quarantäne. Schulsenator Steffen Bockhahn erläutert das weitere Vorgehen. 4 Min

Ordnungsdienst soll Quarantäne-Einhaltung kontrollieren

Testergebnisse sollen nach Angaben eines Stadtsprechers am Montag vorliegen. Laut Gesundheitssenator Steffen Bockhahn (Linke) wurden alle Beteiligten über die Abläufe informiert. Die Hundertwasser-Schule soll nun zunächst für 14 Tage geschlossen bleiben - solange gelten auch die Auflagen zur häuslichen Quarantäne für alle. Die Hansestadt hat laut Bockhahn den kommunalen Ordnungsdienst beauftragt, Kontrollen durchzuführen.

Oberbürgermeister appelliert an Schüler

Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) appellierte an alle Betroffenen, die verordnete Quarantäne streng einzuhalten. Es gehe um den Schutz aller, betonte das Stadtoberhaupt in einer Mitteilung. Wie es weiter hieß, koordiniert ein Krisenstab jetzt die nötigen Maßnahmen. Für Fragen ist ein Corona-Bürgertelefon im Rathaus geschaltet.

Zunächst zwei Lehrkräfte positiv getestet

Am Mittwoch war die Schließung der Schule verfügt worden, nachdem zwei Lehrkräfte positiv auf Sars-CoV-2 getestet wurden. Zuvor mussten nach der Infektion einer ersten Lehrerin drei Lehrkräfte und 90 Kinder aus verschiedenen Klassen in Quarantäne. Der Infektionsherd ist nicht bekannt. Bei der zuerst infizierten Lehrkraft handele es sich nicht um eine Reiserückkehrerin, hieß es.

Weitere Informationen
Ein Mann steht mit einem Mundschutz am Fenster © Colourbox

Corona: Fragen und Antworten zur häuslichen Quarantäne

Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland zurückkehrt, muss sich zunächst in häusliche Quarantäne begeben. Doch was bedeutet das? Welche Strafen drohen bei Verstößen? mehr

Helgolands grünes Mittelland mit der Nordseeklinik und dem großen Hafengebiet in der Ferne © picture alliance Foto: Michael Narten

Corona-Ticker: Strengere Regeln für Helgoland-Urlauber

Ab Montag dürfen nur noch Touristen kommen, die einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Corona in MV
Eine Mutter geht mit ihren beiden Kindern spazieren. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Erneute Kehrtwende: Familienbesuche in MV ohne Quarantäne

Die Regelung wurde erneut geändert. Mitglieder der Kernfamilie aus Risikogebieten dürfen ohne Quarantäne nach MV. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona: Zwei Landkreise in MV überschreiten ersten Warnwert

Betroffen sind die Kreise Rostock und Vorpommern-Greifswald. Am Montag beraten die Behörden über weitere Maßnahmen. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 33 neue Infektionen, 2.176 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Vorpommern-Greifswald. Dort steigt der Inzidenzwert jetzt auf 37,6. mehr

Ein Auto fährt über Kopfsteinpflaster vom Grenzübergang Ahlbeck zur polnischen Stadt Swinemünde. © dpa Foto: Stefan Sauer

Corona-Risikogebiet Polen: Ausnahmen für Pendler

Polen ist Corona-Risikogebiet. Berufspendler, Schüler und Studierende sind dennoch von der Quarantäne-Pflicht befreit. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 19.09.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona: Zwei Landkreise in MV überschreiten ersten Warnwert

Betroffen sind die Kreise Rostock und Vorpommern-Greifswald. Am Montag beraten die Behörden über weitere Maßnahmen. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 33 neue Infektionen, 2.176 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Vorpommern-Greifswald. Dort steigt der Inzidenzwert jetzt auf 37,6. mehr

alter Mensch im Krankenbett © picture alliance Foto: Ines Baier

Einigung im Tarifstreit: Gewerkschaft in MV erleichtert

Vor allem Pfleger sollen mehr Geld bekommen. Ver.di Nord spricht von einem sehr guten Ergebnis für Personal auch in MV. mehr

Bildmontage: Adventsgesteck vor Kirchenfenster © Fotolia.com Foto: corabelli, vansteenwinckel

Corona in MV: Kirchengemeinden gestalten Adventszeit anders

Mit Blick auf die Corona-Pandemie stellen sich die Kirchgemeinden in MV darauf ein, die Adventszeit anders zu gestalten. mehr