Hanse Sail 2021 in Rostock: Erstmals "Folkemøde" im IGA-Park

Stand: 07.08.2021 12:16 Uhr

Bei der Hanse Sail in Rostock wird an diesem Wochenende erstmals zum Stadtfest "Folkemøde" eingeladen. Dabei sollen Bürger, Verwaltung und Stadtpolitik aufeinander treffen können. Die Idee dazu hat der dänische Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) aus seiner Heimat mitgebracht.

In Dänemark zieht das "Folkemøde" jährlich Tausende an. "Mit dem Stadt- und Familienfest im IGA-Park bringen wir die Menschen unserer Stadt und die, die Entscheidungen treffen, näher zusammen und ermöglichen einen Austausch auf Augenhöhe", so Madsen. In insgesamt zwölf Pagoden an der Uferpromenade stehen unterschiedliche Informationsangebote zur Verfügung.

Weitere Informationen
Menschen fotografieren den bunt angeleuchteten Großsegler "Mir" am Hafen Warnemünde. © NDR Foto: Helmut Strauß aus Grevesmühlen

Hanse Sail 2021: Programm und Corona-Bedingungen

Es gibt Einschränkungen für die Besucher im Stadthafen, in sogenannten Erlebnisbereichen und auf den Gästeschiffen. mehr

Bürger können Ideen vorstellen

Aussteller wollen mit den Besuchern zum Thema "Gemeinsam glücklich leben - Rostock 2030" ins Gespräch kommen. Zukünftig soll sich die "Folkemøde" zu einem jährlich wiederkehrenden Festival entwickeln. Alle Besucher sind eingeladen, ihre Ideen, Wünsche vorzustellen und über Themen wie Demokratie, Gesellschaft, Zukunft und Klima ins Gespräch zu kommen. Derweil gehen die Ausfahrten mit den Traditionssegelrn weiter. Sie hatten sich schon am Freitag großer Beliebtheit erfreut. Auch an Land werden wieder viele Besucher erwartet.

Business Brunch: Enormes Potenzial bei grüner Energieproduktion

Doch die Hanse Sail ist nicht nur Seglertreff und Volksfest, sondern auch das größte maritime Wirtschaftstreffen Deutschlands. Am Freitagvormittag trafen sich rund 300 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Forschung zum Business Brunch in der Rostocker Stadthalle. Oberbürgermeister Madsen verwies in seiner Begrüßung auf die enormen Potenziale, die in den vergangenen Jahren in der Region geweckt worden seien. Gerade mit umweltfreundlichen und nachhaltigen Wirtschaftsansiedlungen sei die Stadt auf dem richtigen Weg. Davon profitiere ganz Mecklenburg-Vorpommern, wie Ministerpräsidentin Schwesig verdeutlichte. Das Land könne in den kommenden Jahren an der Weltspitze stehen, wenn es um eine grüne Energieproduktion mit Wasserstoff gehe. Zu Gast war auch die Chefin der Gütersparte der Deutschen Bahn. Sie sieht in Rostock ein Paradebeispiel für den kombinierten Verkehr zwischen Schiene, Straße und Wasserweg. Gemeinsam mit dem japanischen Unternehmen Toshiba startet DB Cargo noch in diesem Jahr mit der Produktion von Wasserstoff-Elektrolokomotiven vor Ort.

Maximal 15.000 Menschen auf Hauptgelände

Die Corona-Pandemie zwingt die Veranstalter zu einigen Eingriffen in das jahrelang erfolgreiche Sail-Programm. So ist die Haedgehalbinsel als Veranstaltungszentrum im Stadthafen von einem Zaun umgeben. Das 60.000 Quadratmeter große Gelände darf von maximal 15.000 Personen betreten werden, die sich zudem an die sogenannten 3G-Regeln "geimpft, getestet, genesen" halten müssen. An fünf Eingängen erfolgen Kontrollen. In Warnemünde und im Stadthafen hat das Rostocker Impfzentrum mobile Impfstationen aufgebaut.

Weitere Informationen
Schiffe auf der Hanse Sail

Hanse Sail 2021 in Rostock: "Richtig Lust, heute rauszufahren"

Nach einem Jahr Pause hat das 30. Treffen der Traditionssegler und Museumsschiffe Fahrt aufgenommen. Die Ausfahrten der Traditionssegler waren am zweiten Tag sehr begehrt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 07.08.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Der neue CDU-Fraktionschef Franz-Robert Liskow © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Beratungen der neuen Fraktionen - Liskow CDU-Fraktionschef

Bei der CDU bilden Franz-Robert Liskow und Sebastian Ehlers die neue Fraktionsspitze. Bei der SPD ist erwartungsgemäß Thomas Krüger als Fraktionschef wiedergewählt worden. mehr