Stand: 07.08.2020 12:28 Uhr

Jazz Album der Woche: "Data Lords" von Maria Schneider

Data Lords
von Maria Schneider Orchestra 
Vorgestellt von Mauretta Heinzelmann
CD-Cover "Data Lords" © Ropeadope Foto:
"Data Lords" erscheint als Doppel-CD und zum Download.

"Wir Musikerinnen und Musiker sind die Kanarienvögel im Bergwerk", sagt Maria Schneider, Jazzkomponistin, NEA Jazz Master, Mitglied der American Academy of Sciences und Grammy-Gewinnerin. Ihr Maria Schneider Orchestra besteht seit 1992, auf "Data Lords" spielen 18 Weltklasse-Solisten Maria Schneiders vielfarbige und raffinierte Kompositionen. Es geht um die digitale Welt und ihr Gegenüber, die Natur, zu der auch der Mensch gehört. Beide Pole spiegeln sich in Maria Schneiders Musik, an der sie viele Jahre gearbeitet hat, bis dieses Doppelalbum erschien. Aufgenommen wurde es in nur vier Tagen im Studio, es erscheint bei Artist Share, dem Crowdfunding-Label für Musik, und ist erhältlich über Maria Schneiders Homepage. Denn die Kanarienvögel möchten das Futter, das sie verdienen, auch selbst essen. Maria Schneider sitzt seit Jahren in verschiedenen Gremien für Copyright und Datenschutz in den digitalen Medien und kämpft für angemessene Entlohnung kreativer Leistung. Wenn sie darüber hinaus Zeit hat, widmet sich Maria Schneider der Vogelkunde: Auch auf diesem Gebiet ist die Komponistin, die zu Beginn ihrer Karriere Assistentin für den großen Gil Evans war, eine anerkannte Spezialistin.

Verspielte Sehnsuchtsmusik mit großer Klangfülle

Maria Schneiders Klangsprache schillert zwischen fließenden, das Ohr verwöhnenden Melodien, und technisch-groovigen Patterns, die sie äußerst kunstvoll quer durch das Instrumentarium orchestriert und so immer neue Kombinationen erschafft: Saxofon mit Schlagzeug, Flöte mit Saiten, Blech mit Akkordeon (eine Besonderheit dieses Orchesters). Schneiders Werke nehmen die Hörerinnen und Hörer mit auf eine Reise durch Landschaften oder dramatische Entwicklungen. Die Solisten vertiefen und intensivieren die Geschichten: Sie arbeiten sich nicht nur durch Akkordwechsel-Strukturen sondern auch durch emotionale Vorgänge, wie ein Schauspieler mit einem Instrument an den Lippen und Fingern. Insofern ist besonders das erste Album von "Data Lords" wie ein Soundtrack für einen hochdramatischen Film, mit noch nie gehörten ausdrucksstarken Klängen. Das zweite Album von "Data Lords" ist eine verspielte Sehnsuchts-Musik, die in die Welt entführt, die sich öffnet, wenn man die Geräte abschaltet, in die Bäume sieht und in den Himmel, z.B. im hymnischen Stück "Look Up".

"Data Lords" ist nicht nur ein Meisterstück einer der bedeutendsten Komponistinnen der Gegenwart, sondern auch ein Statement, das in diesem Krisenjahr genau zur rechten Zeit kommt.

Weitere Informationen
Saxophone mit CD © fotolia.com Foto: ThorstenSchmitt, jasoncphoto

Jazz-CD-Tipps

Die NDR Jazz-Redaktion stellt neuveröffentlichte Alben vor. Hier finden Sie die Rezensionen aktueller Jazz-CDs aus dem Programm von NDR Info und Produktionen der NDR Bigband. mehr

Data Lords

Genre:
Jazz
Zusatzinfo:
je nach Dollarkurs ca. 20 € im Download, ca. 29 € die Doppel-CD. Ausschließlich bei ArtistShare bzw. Mariaschneider.com erhältlich.
Label:
Artist Share
Veröffentlichungsdatum:
25.07.2020

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Jazz | 10.08.2020 | 22:05 Uhr

NDR Info Livestream

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06:00 - 13:00 Uhr
Live hören