Thema: Massentierhaltung

Ein Mastschwein steht in seinem Stall. © picture alliance/Andreas Arnold/dpa Foto: Andreas Arnold

Schweinebauern in der Fleisch-Krise: Was bringt die Zukunft?

Der Konsum sinkt kontinuierlich. Hinzu kommen gestiegene Futter- und Energiepreise. Viele Landwirte stehen vor dem Aus. mehr

Auf einem Schild steht "Geflügelpest Sperrbezirk". © dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Niedersachsen: Geflügelpest-Welle weniger heftig als 2020/21

Es gab 30 Ausbrüche, knapp 500.000 Tiere mussten getötet werden. Ein Jahr zuvor waren es mehr als doppelt so viele. mehr

Braune Legehennen schauen in die Kamera. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Legehennen-Betriebe in Not - viele machen keinen Gewinn

Nach der Geflügelpest hat auch der Krieg in der Ukraine die Lage verschlechtert. Offenbar denken einige ans Aufgeben. mehr

Audios & Videos

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) spricht nach einem Treffen mit Niedersacshen Ministerpräsident Weil vor Journalisten. © Moritz Frankenberg/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Landwirtschaftsminister Özdemir: Keine Hamsterkäufe nötig

Der Grünen-Politiker beriet am Mittwoch mit Niedersachsens Ministerpräsident Weil über die Zukunft der Landwirtschaft. mehr

Hühnerhaltung © imago Foto: Thomas Müller

Mehrere Landkreise heben Stallpflicht auf

In den Landkreisen Stade, Emsland, Cloppenburg und Vechta darf Geflügel wieder ins Freie. mehr

In einem großen Schweinezuchtbetrieb in Alt Tellin (Kreis Vorpommern-Greifswald) ist ein Feuer ausgebrochen. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Ein Jahr nach dem Großbrand in der Schweinezucht Alt Tellin

Die Anlage im Landkreis Vorpommern-Greifswald brannte komplett nieder, bis zu 60.000 Schweine verendeten. mehr

Mastbetrieb mit Puten © NDR Foto: Claus Halstrup

"Notruf": Erzeuger fordern mehr Geld für Geflügelfleisch

Angesichts der enormen Kostensteigerung bei Energie und Futter stallen viele Betriebe laut Verband keine Tiere mehr ein. mehr

Carsten Bauck, Landwirt, hält in einem Stall ein Hahn aus der Bruderhahn-Initiative in den Händen. © Philipp Schulze/dpa Foto: Philipp Schulze

Bio-Landwirte kritisieren Gesetz zum Verbot der Kükentötung

Die Regelung sei eine Mogelpackung, bemängeln sie, da männliche Küken im Ei weiterhin getötet werden können. mehr

Schild am Eingang eines Bauernhofes in Deutschland mit der Aufschrift Achtung Geflügelpest. © picture alliance / Zoonar Foto: Heiko Kueverling

Erneut Vogelgrippe-Ausbruch im Landkreis Cloppenburg

Ein Betrieb in Garrel musste 14.000 Puten töten. Es ist im Landkreis der neunte Fall von Geflügelpest seit November. mehr

Drei Rinder schauen aus einem Viehtransporter © imago/Christopher Rennie Foto: Christopher Rennie

Weniger Rinder aus Niedersachsen in Drittstaaten befördert

Die Zahl der transportierten Rinder in Länder außerhalb der EU ist 2021 im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. mehr

Weiße Hennen stehen in einer Geflügelzucht beieinander. © Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Geflügelpest: Seit November 390.000 Tiere im Land gekeult

Das Agrarministerium hat in dieser Saison bereits 21 Ausbrüche festgestellt. Der jüngste trifft erneut das Emsland. mehr

Ein Frisch geschlüpftes Hühnerküken. © NDR

Technik aus Cuxhaven erkennt Kükengeschlecht früh im Ei

Seit Jahresbeginn ist das Töten männlicher Küken verboten. Geflügelbetriebe setzen deshalb auf die Hilfe von Maschinen. mehr