Angriff auf ein Rosneft Öldepot im russischen Belgorod nahe der ukrainischen Grenze © picture alliance Foto: Russia Emergencies Ministry

Angriff in Russland (Tag 37)

Sendung: Streitkräfte und Strategien | 01.04.2022 | 17:15 Uhr | von Andreas Flocken und Carsten Schmiester
26 Min | Verfügbar bis 01.04.2027

Zwei ukrainische Militärhubschrauber sollen ein Treibstofflager im russischen Belgorod nahe der ukrainischen Grenze angegriffen haben. Das berichtet zumindest Russland, während beide Parteien gleichzeitig in einem Online-Format über Frieden verhandeln. Die Ukraine wollte den Angriff, bei dem ein Treibstofflager in Brand gesetzt wurde, nicht kommentieren. Auch Russland ist verwundbar, sagt der NDR-Militärexperte Andreas Flocken. Gleichzeitig warnt er davor, die Fähigkeiten der russischen Streitkräfte zu unterschätzen.

Live-Blog der Tagesschau:
https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-freitag-113.html

NDR Info Podcast mit Updates zu Ukraine morgens und abends:
https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast5342.html

Film-Tipp: „#Ukraine – Wie wir den Krieg erleben“
https://www.ardmediathek.de/sammlung/ukraine-wie-wir-den-krieg-erleben/5bynxx3QcYrWNnKr0Ikun9?isChildContent

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/Angriff-in-Russland-Tag-37,audio1100052.html
NDR Info: Streitkräfte und Strategien © NDR

Streitkräfte und Strategien

Die Sendung setzt sich kritisch mit aktuellen Fragen der Sicherheits- und Militärpolitik auseinander. mehr

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Eine Frau schaut auf einen Monitor mit dem Schriftzug "#NDRfragt" (Montage) © Colourbox

#NDRfragt - das Meinungsbarometer für den Norden

Wir wollen wissen, was die Menschen in Norddeutschland bewegt. Registrieren Sie sich jetzt für das Dialog- und Umfrageportal des NDR! mehr

Mehr Nachrichten

Ein Rettungswagen mit der Aufschrift 112 in Nahaufnahme © IMAGO / Panama Pictures Foto: IMAGO / Panama Pictures

Herz-Kreislauf-Stillstand: Rettungsdienste in MV selten rechtzeitig da

Bei einem Herzinfarkt zählt für Patienten jede Minute. Erstretter und die "Lebensretter-App" können darum im Nordosten mitunter über Leben und Tod entscheiden. mehr