Ein Mann pipettiert in einem Labor eine blaue Flüssigkeit. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Viele Corona-Neuinfektionen zum Wochenstart

Stand: 05.10.2020 15:05 Uhr

Nach einem Wochenende mit vergleichsweise vielen Corona-Neuinfektionen, sieht die Lage auch zum Wochenstart ähnlich aus.

98 neue bestätigte Coronavirus-Fälle gibt es im Vergleich zum Vortag. Damit steigt die Zahl seit Beginn der Pandemie auf 8.338. Unter anderem wurden nach Informationen von NDR 90,3 bei Besuchern der Hamburger Bar "Katze" neue Corona-Infektionen nachgewiesen. Mindestens sieben neue positive Testergebnisse gibt es hier.

VIDEO: Corona-Zahlen steigen: Hamburg vor entscheidender Woche (2 Min)

25 bestätigte Corona-Fälle im Heim

Zudem wies das Gesundheitsamt im Bezirk Nord weitere Neuinfektionen in einem Pflegeheim nach. In dem Heim gibt es jetzt 25 bestätigte Corona-Fälle, also zehn mehr als am Sonntag. Welches Pflegeheim genau betroffen ist, teilte die Behörde nicht mit. Das Infektionsgeschehen in einem Alten- und Pflegeheim in Hamburg-Wandsbek ist laut Gesundheitsbehörde stabil, es stehen aber noch Tests aus. 40 Bewohner und Mitarbeiter haben sich nachweislich infiziert. Auch hier teilt die Behörde nicht mit, um welches Heim es sich konkret handelt.

Das Krankenhaus Groß-Sand in Wilhelmsburg wird laut Sozialbehörde weiterhin nicht von Rettungswagen angefahren, weil es in der Klinik vier Verdachtsfälle gibt.

Feiern als Infektionsherd

Mit Ergebnissen des Massentests in der Flüchtlingsunterkunft in Bergedorf rechnet die Behörde frühestens Mittwoch. Einer von 320 Bewohnern hatte sich mit Corona angesteckt. Da Küchen und anderen Räume am Curslacker Neuen Deich gemeinsam genutzt werden, wurden vorsorglich alle getestet. Viele neue Fälle verteilen sich laut dem Sprecher der Sozialbehörde Martin Helfrich auf Nachmeldungen und Ansteckungen innerhalb von Familien. Als weiteren Grund für die stark gestiegenen Fallzahlen nannte er auch die Feiern vom vorangegangenen Wochenende. Demnach würde sich vor allem die jüngere Altersgruppe bei Feiern in Gastronomie-Betrieben und Bars an den Wochenenden anstecken.

241 Menschen an Covid-19 gestorben

Am Wochenende gab es 65 Neuinfektionen, 112 am Sonnabend. Insgesamt haben sich inzwischen 8.240 Menschen in Hamburg nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Nach Angaben des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Eppendorf starben in Hamburg bisher 241 Menschen Im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung. Mit 31 Fällen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen liegt Hamburg aber weiter unter dem Grenzwert von 50. Wenn dieser überschritten wird, kann das neue Beschränkungen nach sich ziehen.

Bislang starben nach Angaben des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Eppendorf 241 Menschen in Hamburg an Covid-19. Die Zahl blieb am Montag unverändert. Das RKI nannte für Hamburg 273 Tote, einen mehr als am Sonntag. Die Hamburger Gesundheitsbehörde lässt alle gestorbenen Corona-Patienten obduzieren. Das Institut für Rechtsmedizin zählt auf dieser Grundlage dann alle Fälle, bei denen jemand einer Covid-19-Erkrankung erlegen ist. Das RKI zählt alle Personen, die im Zusammenhang mit einer Sars-CoV-2-Infektion gestorben sind.

Weitere Informationen
Eine Krankenpflegerin arbeitet in Schutzkleidung in einem Krankenzimmer auf der Intensivstation. © picture alliance/dpa Foto: Marcel Kusch

98 Corona-Neuinfektionen in Hamburg

Die Zahl der registrierten Corona-Fälle in Hamburg ist am Montag um 98 Fälle im Vergleich zum Vortag gestiegen. (05.10.2020) mehr

Ein Mann pipettiert in einem Labor eine blaue Flüssigkeit. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Viele Corona-Neuinfektionen zum Wochenstart

65 Neuinfektionen hat es am Sonntag gegeben, 112 am Sonnabend - unter anderem in Seniorenheimen. Auch in Bars gab es wieder Infektionen. (05.102020) mehr

Einsatzkräfte der Polizei stehen am Eingang einer Flüchtlingsunterkunft. © TNN Foto: Screenshot

Corona-Fälle: Flüchtlingsheim unter Quarantäne

In der städtischen Flüchtlingsunterkunft am Curslacker Neuer Deich im Bezirk Bergedorf gibt es neue Corona-Fälle. (04.10.2020) mehr

Grafik: Drei Coronaviren (modellhaft) auf schwarzem Hintergrund. © picture alliance Foto: 360-berlin/ Jens Knappe

40 Corona-Fälle in Seniorenheim in Wandsbek

In Wandsbek hat es in einem Seniorenheim 40 Corona-Fälle gegeben. Das ist ein Grund für die stark gestiegenen Fallzahlen. (03.10.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.10.2020 | 03:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Passanten mit und ohne Maske gehen über die Mönckebergstraße. © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt

Warnstufe überschritten: Senat berät über Corona-Maßnahmen

Hamburg bei der Inzidenz über dem kritischen Wert von 50. Gibt es neue Corona-Beschränkungen? mehr

Ein Mann trägt eine ver.di-Fahne. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Warnstreik in Hamburg: Krankenhäuser und Kitas betroffen

Ver.di hat Pflegekräfte in den Asklepios-Kliniken und dem UKE aufgerufen, die Arbeit ruhen zu lassen. Auch Kitas sind betroffen. mehr

In Hamburg wird der Abbiegeassistent für Lkw getestet. © NDR Foto: Charlotte Horn

Abbiegeassistenten: Hamburg findet keine Nachahmer

Die Ausstattung städtischer Lastwagen mit Abbiegeassistenten kommt in Hamburg voran. Doch andere Länder ziehen nicht nach. mehr

Auf einem Schreibtisch liegen Stifte und ein Mund-Nasen-Schutz. Eine Kinderhand schreibt. © picture alliance/dpa Foto: Uli Deck

Elternkammer fordert Homeoffice für Schülerinnen und Schüler

Die Elternkammer fordert, dass Schülerinnen und Schüler auch zu Hause bleiben und dort lernen dürfen. mehr