Neue Corona-Regeln: Kein 3G im HVV

Stand: 20.03.2022 14:32 Uhr

Am Sonnabend ist in Hamburg eine neue Corona-Eindämmungsverordnung in Kraft getreten. Auch für Ungeimpfte entfallen damit die Kontaktbeschränkungen. Im öffentlichen Nahverkehr besteht nur noch FFP2-Maskenpflicht.

Hamburg hat wegen des neuen Bundesinfektionsgesetzes auch seine Regelungen für den öffentlichen Nahverkehr angepasst. Zwar muss weiter eine FFP2-Maske getragen werden. Ein Test-, Genesenen- oder Impfnachweis (3G) ist jetzt aber nicht mehr nötig.

Keine Kontaktbeschränkungen

Auch verzichtet Hamburg mit der neuen Verordnung auf alle Kontaktbeschränkungen für private Treffen. Auch Obergrenzen für Veranstaltungen und Sportgroßveranstaltungen seien in der neuen Corona-Eindämmungsverordnung des rot-grünen Senats nicht mehr enthalten, sagte der Sprecher der Sozialbehörde, Martin Helfrich, am Freitag. Grund sei der Wegfall der gesetzlichen Grundlage im neuen Infektionsschutzgesetz des Bundes.

Alle anderen Corona-Maßnahmen bleiben bis 2. April

Ansonsten würden aber alle bisher geltenden Corona-Maßnahmen in der neuen Hamburger Verordnung fortgeschrieben. Hamburg hatte angekündigt, von einer Ausnahmeregelung des Infektionsschutzgesetzes Gebrauch zu machen, und die bisher geltenden Regeln bis zum 2. April beizubehalten.

Das neue Gesetz, das der Bundestag am Freitag verabschiedet hat, sieht nur noch wenige allgemeine Vorgaben zu Masken und Tests in Einrichtungen für gefährdete Gruppen vor. Weitergehende Beschränkungen sollen nur noch für "Hotspots" möglich sein.

Kontaktbeschränkungen seit Februar nur noch für Ungeimpfte

Während die Kontaktbeschränkungen für Geimpfte und Genesene in Hamburg schon Ende Februar aufgehoben worden waren, gilt für Ungeimpfte bisher eine Beschränkung auf Kontakte mit Mitgliedern des eigenen Haushalts sowie maximal zwei weiteren Personen eines anderen Haushalts. Zu Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sind bisher höchstens 500, im Freien maximal 2.000 zugelassen.

Weitere Informationen
Menschen sitzen auf Bänken und genießen den Sonnenschein an den Landungsbrücken im Hafen. © picture alliance/dpa | Marcus Brandt Foto: Marcus Brandt

Corona: Diese Regeln gelten momentan in Hamburg

Seit dem 30. April ist auch Hamburg kein Corona-Hotspot mehr. Damit gelten nur noch wenige Corona-Regeln. mehr

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) bei einem Statement nach der MPK am 17.02.2022. © Screenshot

Peter Tschentscher kritisiert den Corona-Kurs des Bundes

Die Länder brauchen in der Pandemie weiter Schutz-Möglichkeiten, sagte Hamburgs Bürgermeister nach der Bund-Länder-Runde. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Hamburg Journal | 18.03.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Teilnehmer des Schlagermoves ziehen in einer Schlagerkarawane durch den Stadtteil St. Pauli. Start und Ziel ist auf dem Heiligengeistfeld. © picture alliance/dpa | Axel Heimken Foto: Axel Heimken

Schlagermove zieht wieder durch Hamburg

Beim ersten Schlagermove seit Beginn der Corona-Pandemie feiern Hunderttausende Schlagerfans rund um die Reeperbahn. mehr