Kontrolle der Maskenpflicht: Polizei stellt Bußgelder aus

Stand: 01.03.2021 06:32 Uhr

In Hamburg haben sich am Wochenende die meisten Menschen an die neue Maskenpflicht gehalten. Die Polizei sagte NDR 90,3, bei den deutlich kühleren Temperaturen sei aber auch weniger los gewesen.

Die Hamburger Polizei war am Wochenende mit deutlich mehr Einsatzkräften in der Stadt unterwegs. Unter anderem an der Alster kontrollierten die Beamtinnen und Beamten Fußgängerinnen und Fußgänger, wiesen Menschen beim Joggen auf die verschärfte Maskenpflicht hin und trennten Grüppchen, die zu eng beieinanderstanden. Auch ein Hubschrauber war in der Luft, um die Lage zu beobachten. Laut Polizeisprecherin Nina Kaluza reagierten die meisten Menschen verständnisvoll auf die Kontrollen, mehrere hundert Menschen wurden ermahnt, rund 330 Menschen müssen mit einem Bußgeld rechnen. Bei Verstößen gegen Abstandsgebot und Maskenpflicht beträgt das Bußgeld in der Regel 150 Euro.
Kontrollen führte die Polizei auch an belebten Plätzen durch. Dort kontrollierte sie auch, ob sich hier Menschen trafen, die entgegen der Corona-Verordnung aus mehr als zwei Haushalten stammten.

Zwischenfall an Tankstelle

Am Sonntag bot sich der Polizei ein ähnlich ruhiges Bild wie schon am Sonnabend. Für Aufsehen sorgte aber ein Zwischenfall an der Tankstelle Deelböge: Ein Mann griff dort einen Mitarbeiter an, nachdem er ihn auf die Maskenpflicht aufmerksam gemacht hatte. Außerdem beschädigten und stahlen Unbekannte die neuen Hinweisschilder für die Maskenpflicht an mehreren Orten in der Stadt. Die Polizei sucht jetzt die Täterinnen oder Täter.

Maskenpflicht zu festgelegten Zeiten

Die Polizei kontrolliert ein Paar ohne Maske an der Außenalster. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz
An der Hamburger Außenalster führte die Hamburger Polizei am Wochenende Kontrollen durch.

In Hamburg müssen seit Sonnabend an öffentlichen Orten, an denen es eng werden kann, in festgelegten Zeiten Masken getragen werden. Das gilt insbesondere in den bei schönem Wetter gut besuchten Parks und Grünanlagen rund um Alster und Elbe. Dort herrscht an Wochenenden und feiertags zwischen 10 und 18 Uhr Maskenpflicht. Eine entsprechende Verordnung der Stadt war am Freitagnachmittag veröffentlicht worden. Sie schreibt außerdem vor, dass Erwachsene auch auf Spielplätzen Maske tragen müssen. Anders als in Bussen und Bahnen sowie beim Einkaufen, wo medizinische Masken Pflicht sind, reichen in Parks und Grünanlagen aber einfache Mund-Nase-Bedeckungen.

Weitere Informationen
Passanten mit Mund-Nasen-Schutz laufen durch eine Fußgängerzone. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Maskenpflicht in Hamburg: Wo und wann?

Auf vielen Wegen, Straßen und Plätzen in Hamburg gilt die Maskenpflicht auch im Freien. Bei Verstößen droht ein Bußgeld. (27.02.2021) mehr

Ein Mann hält sich eine Maske vor das Gesicht. © Brilliant Eye / photocase.de Foto: Brilliant Eye / photocase.de

Was Sie zur Maskenpflicht wissen müssen

Um die Coronavirus-Ausbreitung einzudämmen, ist auch in Norddeutschland die Maskenpflicht verschärft worden. Die wichtigsten Fragen und Antworten. (26.02.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.03.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Spritzen und ein Impfstofffläschen liegen auf einem Tisch. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Corona: Hamburger Hausärzte warten auf mehr Impfstoff

Hausarztpraxen können derzeit wöchentlich 16 bis 42 Dosen bestellen. Das Impfzentrum ist dagegen voll ausgelastet. mehr