Impfkampagne: Jetzt steigen auch Hamburgs Krankenhäuser ein

Stand: 01.05.2021 07:32 Uhr

Bisher haben die Hamburger Krankenhäuser nur ihr Personal und besonders gefährdete Patientinnen und Patienten gegen das Coronavirus geimpft. Jetzt wollen sie ihre Türen für alle Hamburgerinnen und Hamburger öffnen, die über 70 Jahre alt sind.

Als erstes öffnet das Agaplesion Diakonieklinikum in Eimsbüttel bereits am heutigen Sonnabend eine Impfstraße, wie ein Sprecher der Sozialbehörde sagte. Das Albertinen-Haus in Schnelsen, das Bethesda Krankenhaus Bergedorf, das Asklepios Klinikum Nord in Langenhorn und das Asklepios Klinikum Harburg würden noch im Laufe des Monats Mai folgen. Künftig sollen dort bis zu 3.000 Impfungen pro Woche möglich sein.

Mehr Tempo bei Impfkampagne durch Einstieg der Kliniken

Aufgrund der Bereitschaft der Krankenhäuser könne das Angebot nun auf die breite Bevölkerung ausgeweitet werden, hieß es. "Wenn mehr Impfstoff zur Verfügung steht, können immer mehr Menschen zur Impfung aufgerufen werden. Damit wir das Tempo aber weiter steigern können, brauchen wir dann auch mehr Orte, an denen Schutzimpfungen angeboten werden", sagte Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD). "Die Krankenhäuser bieten über die Stadt verteilt eine regionale Möglichkeit, einen Impftermin mit kurzen Wegen wahrzunehmen und helfen uns, mit dem Impfen noch schneller voranzukommen."

Zunächst nur Termine an Wochenenden

Das Agaplesion Diakonieklinikum in Eimsbüttel wird zunächst allerdings nur an Wochenenden Impftermine anbieten. Gebucht werden können sie ab sofort - genau wie im Impfzentrum - telefonisch unter 116 117 oder online unter www.impfterminservice.de. Dort kann man dann auswählen, wo man einen Termin buchen möchte. Um den Kliniken den Verwaltungsaufwand bei der Überprüfung der Impfberechtigung zu ersparen, können dort nur über 70-Jährige aus Hamburg geimpft werden. Alle anderen Impfberechtigten müssen sich vorerst weiter im Impfzentrum oder bei ihrem Hausarzt impfen lassen.

 

Weitere Informationen
Detailaufnahme einer Spritze © Colourbox Foto: Skrypko levgen

AstraZeneca-Geimpfte: Behörde ruft zur Zweitimpfung auf

Alle unter 60-Jährigen bekommen die zweite Impfung dann aber mit einem anderen Wirkstoff, wie die Hamburger Sozialbehörde mitteilte. (28.04.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 30.04.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Simon Terodde ist enttäuscht. © WITTERS Foto: TimGroothuis

Enttäuschender HSV bleibt Zweitligist - Osnabrück siegt und hofft

Durch das 2:3 im Nordduell hat der HSV alle Aufstiegschancen verspielt. Der VfL rückte auf den Relegationsrang vor. mehr